SOLARIFY

Bibliothek


Gesamtausgabe der Energiedaten – Datensammlung des BMWi

Das Bundeswirtschaftsministerium hat die von ihm herausgegebenen Energiedaten aktualisiert. Sie geben Antworten auf aktuelle Fragen zur Energieversorgung. Die Daten schlüsseln beispielsweise auf, woher unsere verschiedenen Energieträger kommen, wie viel Energie wir verbrauchen und wie groß die weltweiten Reserven sind. Die aktuelle Gesamtausgabe der Energiedaten sowie ausgewählte Grafiken stehen als Download zur Verfügung.


McKinsey-Studie: Neue Technologien wirken weltweit

Laut einer am 23.02.2017 veröffentlichten Studie des McKinsey Global Institute (MGI) wird schon in knapp 20 Jahren die Nachfrage nach Erdöl, Kohle und Eisenerz ihren Höhepunkt erreichen. Der Energieverbrauch wird sinken, die Energieproduktivität steigen. Treiber dafür sind Digitalisierung, Elektromobilität und geringere Kosten für Erneuerbare Energien.

Carsharinggesetz kommt


Jahresbilanz 2016: Mehr als 1,7 Millionen Nutzer

Die Zahl der CarSharing-Nutzer ist 2016 erneut stark gestiegen. Am 01.01.2017 waren laut einer Pressemitteilung des Bundesverbands CarSharing e.V. (bcs) vom 21.02.2017 gut 1,7 Millionen Kunden bei deutschen CarSharing-Anbietern registriert. Das seien 36 Prozent mehr als noch im Vorjahr. Die Bundesregierung will die weitere Verbreitung der Dienstleistung durch ein Carsharinggesetz fördern.


Die Klimaschutzziele der Bundesregierung für den Gebäudebereich sind ambitioniert. Wo stehen wir bei der Umsetzung?“

Das BMWi leistet sich eine Bestandsaufnahme am wunden Punkt der Energiewende – der Gebäudesanierung, nicht ohne wenigstens ein bisschen Selbstlob: „Zugegeben, das Ziel ist hochgesteckt: Im Jahr 2050 soll der Gebäudebestand in Deutschland nahezu klimaneutral sein. Derzeit entfallen noch rund 35 Prozent unseres gesamten Endenergieverbrauchs auf den Gebäudebereich; knapp ein Drittel der Treibhausgasemissionen“, beginnt der BMWi-Newsletter. „Vor allem für das Heizen und Erwärmen von Wasser benötigen wir noch zu viel Energie. Wie weit sind wir also auf dem Weg zur weitgehenden Treibhausgasneutralität im Gebäudebereich?“ Solarify dokumentiert.

ISE: PV-Fakten neu


Erneut aktualisierte Fassung

Harry Wirth - Foto © Fraunhofer ISEDas Freiburger Fraunhofer-Institut für solare Energieanlagen hat seine PV-Fakten aktualisiert. Die jetzt vorliegende, am 24.01.2017 von Harry Wirth ins Netz gestellte Zusammenstellung aktueller Fakten, Zahlen und Erkenntnisse unter dem Titel „Aktuelle Fakten zur Photovoltaik in Deutschland“ soll eine gesamtheitliche Bewertung des PV-Ausbaus in Deutschland unterstützen.


Breites Bündnis fordert: Gesetz für Mieterstrom muss bis zur Sommerpause umgesetzt werden

Am 16.02.2017 haben sich SPD- und Unionsfraktion darauf verständigt, die Vor-Ort- und Quartiersversorgung von Mietern mit Solarstrom künftig gezielt zu fördern. Noch in dieser Legislaturperiode soll ein gemeinsames Gesetz zum sogenannten Mieterstrom auf den Weg gebracht werden. Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries hat beim Neujahrsempfang des Bundesverbandes Erneuerbare Energien (BEE) ein solches Gesetz bis zur Sommerpause angekündigt. Rund 3,8 Millionen Mieterhaushalte könnten kostengünstigen Solarstrom vom Dach beziehen, so eine aktuelle BMWi-Studie (siehe: solarify.eu/bmwi-studie-zum-mieterstrom). Dieses Potenzial muss endlich erschlossen werden, fordert ein breites Bündnis aus Verbänden und Unternehmen.


Seen und Flüsse drohen auszutrocknen

Die Studie „Paradise Lost? Developing Solutions to Irans Environmental Crisis“ der Heinrich-Böll-Stiftung und der Small Media Foundation widmet sich der iranischen Umweltkrise und analysiert Ursachen, Auswirkungen und Handlungsstrategien – vor allem von zivilgesellschaftlichen Akteuren.

nächste Seite »

 
 
 
 

Weitere Themen

17.02.2017 Koalitionsfraktionen einigen sich auf Mieterstrom
mehr »

05.02.2017 Iran geht das Wasser aus
mehr »

27.01.2017 Kohleblase bedroht Kapitalmärkte
mehr »

25.01.2017 BMWi-Studie zum Mieterstrom
mehr »

17.01.2017 Label Pflicht für alte Heizungen
mehr »