SOLARIFY

Quellen


Gesamtausgabe der Energiedaten – Datensammlung des BMWi

Das Bundeswirtschaftsministerium hat die von ihm herausgegebenen Energiedaten aktualisiert. Sie geben Antworten auf aktuelle Fragen zur Energieversorgung. Die Daten schlüsseln beispielsweise auf, woher unsere verschiedenen Energieträger kommen, wie viel Energie wir verbrauchen und wie groß die weltweiten Reserven sind. Die aktuelle Gesamtausgabe der Energiedaten sowie ausgewählte Grafiken stehen als Download zur Verfügung.

Solarify-Dossiers

Solarify bietet seit Juli 2013 unter dem Begriff „Dossiers“ thematisch aufbereitete Zusammenfassungen an. Aus den inzwischen mehr als 7.000 Nachrichten, Artikeln, Studien, Personalien und wissenschaftlichen Aufsätzen werden die relevantesten zusammengestellt und entweder chronologisch oder nach inhaltlicher Logik geordnet. Zur Zeit stehen folgende Dossiers zum kostenlosen Download (allerdings nicht zur Vervielfältigung oder zur Nutzung für kommerzielle Zwecke) zur Verfügung: Emissionshandel (ETS), CO2 und Klimawandel, Energiepreise, Fracking und Atom.

Wind-Rekord


66% Gesamtsteigerung gegenüber Vorjahr

2015 war für die Windenergie ein Jahr der Rekorde. Die Windräder zwischen Nordsee und Alpen erzeugten insgesamt 85,4 Milliarden Kilowattstunden Strom und steigerten damit ihre Leistung um 66% im Vergleich zum Vorjahr. Das meldete das Portal Strom-Report unter Berufung auf die Energy-Charts des Fraunhofer ISE.

Das „Buch der Synergie“ ist gar kein Buch, sondern eine Internetseite: www.buch-der-synergie.de. In 35 Jahren akribischer Saammelarbeit hat der in Berlin geborene deutsch-irakische Systemtechniker und Dolmetscher Achmed Khammas sämtliche ihm zugängliche Informationen über Erneuerbare Energieformen gesammelt und auf heute immerhin 6.000 Seiten versammelt. Mit einer Nachbemerkung von Solarify.

Zum zehnjährigen Jubiläum hat die Webseite max-wissen.de einen ganz neuen Auftritt bekommen. Neben dem klassischen MAX-Heften finden sich dort neueste Informationen (z.B. über den „SuperMuc“, Foto re.), Bilder und jetzt auch aufwändig produzierte Videos zu spannenden Themen aus der Forschung wie Pflanzenabwehr, Stammzellen, Klimawandel oder Biomaterialien. Im Jahr 2005 hatte die Max-Planck-Gesellschaft ihr mit Mitteln des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft finanziertes Portal max-wissen.de freigeschaltet. Seitdem hat sich die Internetseite zu einer beliebten Anlaufstelle für Lehrer und Schüler entwickelt.

nächste Seite »

 
 
 
 

Weitere Themen

27.10.2014 DPG: „Kernfusion – auf dem Weg zum Kraftwerk“
mehr »

30.07.2014 UBA: Fracking jetzt regulieren
mehr »

30.05.2014 Facts and Figures – Atom
mehr »

27.05.2014 Übertragungsnetze knapp 18.000 km lang
mehr »

10.05.2014 Neuer Rekord für Erneuerbare
mehr »