SOLARIFY

Dossiers

Solarify-Dossiers

Solarify bietet seit Juli 2013 unter dem Begriff „Dossiers“ thematisch aufbereitete Zusammenfassungen an. Aus den inzwischen mehr als 7.000 Nachrichten, Artikeln, Studien, Personalien und wissenschaftlichen Aufsätzen werden die relevantesten zusammengestellt und entweder chronologisch oder nach inhaltlicher Logik geordnet. Zur Zeit stehen folgende Dossiers zum kostenlosen Download (allerdings nicht zur Vervielfältigung oder zur Nutzung für kommerzielle Zwecke) zur Verfügung: Emissionshandel (ETS), CO2 und Klimawandel, Energiepreise, Fracking und Atom.

Dossier: Schiefergas


Fracking und Schiefergas – Fluch oder Segen?

Rettung vor dem Klimawandel, Naturgas ohne Ende, Stillung unseres Energiehungers, Energieautarkie – die einen versprechen sich von den so genannten unkonventionellen Gasvorkommen (engl. „shale gas“) das Energieparadies auf Erden. Die anderen befürchten die Vergiftung unseres Grund- und Trinkwassers, die Zerstörung ganzer Natur- und Kulturlandschaften und das für wenig mehr als ein Jahrzehnt Vorkommen – denn der sogenannte Peak Shale-Gas sei eher erreicht, als die begeisterten Befürworter wahrhaben wollte, die Vorkommen würden viel zu optimistisch geschätzt. Was stimmt? Wer hat Recht? Zur Urteilsbildung bietet Solarify ein Dossier an mit sämtlichen zum Thema auf der Seite veröffentlichten Studien, Informationen, Entscheidungen und Links.
-> Das Dossier (PDF)

Dossier: Atom

Nach einem dreißigjährigen öffentlichen Disput, begleitet von teils gewalttätigen Demonstrationen, war nach einem zweiten Anlauf der Ausstieg aus der Atomenergie klar. In den 50er Jahren als Segen für die Menschheit angesehen, wurden spätestens nach Tschernobyl die Fragen lauter: Wohin mit dem tausende Jahre strahlenden Abfall? Wer bezahlt den nächsten GAU? Welche Strahlenrisiken bestehen überhaupt? Dürfen wir unsere Nachkommenschaft in Hunderten von Generationen dermaßen präjudizierende Entscheidungen überhaupt zumuten? Die Ethikkommission sagte Nein. Und zum ersten Mal waren sich (fast) alle einig in diesem Nein.

Der Emissionshandel (EU Emissions Trading System – EU ETS) ist das wichtigste Klimaschutzinstrument der Europäischen Union und ein marktwirtschaftlich orientiertes Instrument – er soll den Ausstoß von Treibhausgasen vermindern helfen. Die Politik gesteht einer Gruppe von Emittenten, zum Beispiel Kraftwerksbetreibern und Industrieunternehmen, eine bestimmte Menge an Kohlendioxid-Ausstoß zu. Für diese Menge werden CO2-Zertifikate ausgegeben, deren Besitz zum Ausstoß einer begrenzten Menge an Kohlendioxid berechtigt.

Dossier: CO2

Eine Auswahl aus bislang 236 (Stand 20.06.2013) einschlägigen Artikeln auf Solarify.eu, die sich mit CO2 als Treibhausgas, seinen statistischen Auswertungen, seinen politischen Konsequenzen und damit zusammenhängenden Beschlüssen, und schließlich mit den Folgen der Erderwärmung und des Klimawandels sowie dem Streit über das inzwischen zu mehr als 97% unbestrittene Phänomen befassen.

nächste Seite »

 
 
 
 

Weitere Themen

10.07.2013 Dossier: Energiepreise
mehr »