Nobelpreisträger: “Vom Unsinn der Biokraftstoffe”

Hartmut Michel vom Frankfurter Max-Planck-Institut für Biophysik untersucht in der Zeitschrift Angewandte Chemie unter dem provozierenden Titel die Effizienz und den CO2-Vermeidungsgrad von Biokraftstoffen. Er fragt daher, ob wir überhaupt “die uns derzeit zur Verfügung stehende Biomasse für die Herstellung von Biokraftstoffen wie Biodiesel und Biogas nutzen sollen”. Und, ob Erzeugung von Biowasserstoff eine weitere Option wäre. Seine offensichtliche Schlussfolgerung steht im Titel. weiterlesen…

E.ON bekennt sich zu Desertec

Der E.ON-Konzern wehrt sich gegen wiederholte Gerüchte, man erwäge einen Ausstieg aus der Wüstenstrom-Initiative Dii. „Wir gehören zu den Gründungsmitgliedern der Industrieinitiative Dii GmbH, die das Projekt durchführt, und werden auch in Zukunft aus Überzeugung am Erfolg von Desertec mitarbeiten“, dementiert Mike Winkel, Chef der E.ON-Erneuerbaren-Tochter Climate & Renewables, die Presse-Enten.. weiterlesen…

Photovoltaik keine Frage des Preises, sondern der Emotionen

Eine neue Studie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat ergeben, dass Photovoltaik keine Frage des Preises, sondern der Emotionen ist. Somit widerlegt die Studie das sich in der Solarbranche hartnäckig haltende Gerücht, dass Kunden wegen des Preises eher zu den günstigeren Solarkomponenten aus Asien greifen als zu deutschen Solarprodukten. weiterlesen…

Bundesländer mit neuer Energie – Jahresreport Föderal-Erneuerbar 2012

Auf über 200 Seiten gibt der Jahresreport Föderal-Erneuerbar 2012 einen umfassenden Überblick über den Ausbaustand Erneuerbarer Energien. Neben zahlreichen Daten, Fakten und Infografiken finden sich in der Publikation auch Interviews mit den jeweils zuständigen Landesminister(inne)n und Best Practice-Beispiele aus den Ländern.

weiterlesen…

25 Jahre Solarstrom auf Schwarzwald-Hütte

Die Stromversorgung der Rappenecker Hütte mit erneuerbaren Energien zählt zu den Meilenstein-Projekten in der frühen Geschichte des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE. 1987 installierten die Freiburger Forscher auf dem netzfern gelegenen Wandergasthof eine Photovoltaik- Hybridanlage, die eine praktische Lösung für Eigentümer und Pächter und gleichzeitig eine Forschungsstation für netzferne Energieversorgungs-Systeme wurde. weiterlesen…

PV: 20 Jahre und kaum Leistungsverlust

Im französischen Lhuis wurde kürzlich ein besonderes Jubiläum gefeiert: Seit nunmehr 20 Jahren wird hier von der ersten netzgekoppelten Solaranlage Frankreichs saubere Energie produziert. Nun bestätigt eine Labor- untersuchung der Pionier-Anlage, dass die Kyocera Module, die dort vor 20 Jahren installiert wurden, kaum an Leistung verloren haben. Die 945-Watt-Anlage auf einem Dach in dem kleinen Dorf östlich von Lyon hat lediglich 8,3 Prozent ihrer ursprünglichen Leistung eingebüßt. Damit ist diese Anlage ein Beispiel für die außergewöhnliche Langzeitstabilität der Kyocera-Module. weiterlesen…

IZT veröffentlicht Jahresbericht 2011

Der Jahresbericht bietet laut Institutsleiter Kreibich Einblick in die Ziele, Projekte und Ergebnisse sowie die vielfältige Arbeit zur Information und Orientierung von Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Öffentlichkeit. Langfristiges Zukunftswissen und weitreichende Perspektiven, erarbeitet auf wissenschaftlicher Grundlage, seien heute für alle Bereiche von Gesellschaft und Wirtschaft in der immer komplexer werdenden Welt und zunehmender „muddle-through-Strategien“ von größter Bedeutung. weiterlesen…