BWE: Windstromanteil auf über neun Prozent gestiegen

Zu den am 27.07.2012 veröffentlichten BDEW-Strommixzahlen erklärt der Präsident des Bundesverbandes WindEnergie (BWE), Hermann Albers: „Dass bereits heute ein Viertel des deutschen Strombedarfs durch Erneuerbare Energien gedeckt wird, ist ein gutes Signal, auch in Richtung derjenigen, die am Gelingen der Energiewende zweifeln. Denn schließlich ist ja der weitere Anstieg der Erneuerbaren Energien unerlässlich bei der Erfüllung der Aufgabe, die abgeschalteten Atomkraftwerke zu ersetzen.”

weiterlesen…

IPVEA weitet Aktivitäten auf „Energy Storage“ aus

Der Markt „Energy Storage” hat sich in den letzten Jahren bereits enorm entwickelt. Die weitere Entwicklung von neuen „Energy Storage” Technologien wird zukünftig aber von größeren und komplexeren Anforderungen an die Speicherung von Energie entscheidend beeinflusst. Erneuerbare Energien, die Erzeugung von Energie dezentral sowie die notwendige Infrastruktur für E-Mobilität werden diese Anforderungen weiter verändern. Pike Research, USA, sagt für 2015 ein Gesamtmarktvolumen für Smart Energy und Smart Energy Storage von 420 Milliarden $ voraus (+ 90 % in 4 Jahren). weiterlesen…

Grönlandeis: 97 Prozent angetaut

Noch nie seit Beginn der Aufzeichnungen vor mehr als 30 Jahren haben Satelliten eine derart starke Schmelze an der Oberfläche des Grönlandeises registriert. Die Eisdecke ist im Juli schneller angetaut als jemals zuvor. Fast die gesamten Eisflächen der Insel, die im Innern bis zu mehr als drei Kilometer Dicke erreichen und zu den Küsten hin ausdünnen, taut es an der Oberfläche. Das belegen Satellitenbilder, die die US-Weltraumbehörde Nasa ausgewertet hat. Darauf ist zu erkennen, dass 97 Prozent des grönländischen Eisschelfs Mitte des Monats Schneeschmelze zeigen. weiterlesen…

Solarthermie – Lösungen für die gesamte Wertschöpfungskette

Die Investitionskosten für ambitionierte Solarthermie-Parks sind enorm hoch. Daher spielt das Thema „Bankability“ gleich zu Beginn eine hohe Rolle für die Betreiber, Investoren und Banken. Über verschiedene Gesellschaften bietet die Munich Re neben einer Bauleistungsversicherung auch eine „Liquidated damages“-Versicherung, die das Verzugsrisiko deckt, wenn die Solarthermie-Anlage verspätet in Betrieb geht. Im Verzugsfall werden festgelegte Vertragsstrafen für entstandene Arbeits- und Kapital-Kosten ersetzt. weiterlesen…

Anti-Dumping: 25 EU-Firmen gegen China

25 Firmen aus Deutschland, Italien, Spanien und anderen EU-Ländern haben sich zur Initiative EU-ProSun zusammengeschlossen und bei der Europäischen Kommission eine Anti-Dumping-Klage gegen Hersteller aus China eingereicht. Das bestätigte Milan Nitzschke (Solarworld), Sprecher der neuen Initiative EU ProSun, dem Handelsblatt (26.07.2012): “Die Klage wird von der Mehrheit der europäischen Industrie unterstützt.” weiterlesen…

BDI zur Emissionshandelsrichtlinie

Der BDI tritt für einen EU-weit harmonisierten Emissionshandel ein, hieß es am 25.07.2012 in einer Pressemitteilung aus Anlass des EU-Änderungs-Vorschlags zur Emissionshandelsrichtlinie. Spontane Markteingriffe verunsicherten die Investoren weiter, und die Kohärenz der energie- und klimapolitischen Maßnahmen müsse unbedingt verbessert werden, erklärte Holger Lösch, Mitglied der Hauptgeschäftsführung des BDI. weiterlesen…