Ökostrom-Förderung weltweit auf dem Vormarsch

127 Staaten unterstützen Ökostrom-Produktion – sagt Worldwatch

In den meisten Teilen der Welt haben die Unterstützungs-Regulatorien für erneuerbare Energien in den vergangenen zehn Jahren beträchtlich zugenommen, wie aus einer Kurzstudie des Worldwatch Institute hervorgeht. Verfügten 2005 erst 48 Länder über eine Förderpolitik für die Erzeugung von Öko-Strom, waren es Anfang 2013 schon 127. Entwicklungs- und Schwellenländer hatten 2005 noch weniger als ein Drittel Anteil an den Nationen mit Ökostrom-Förderung, 2013 machten sie schon mehr als zwei Drittel aus. Die Analyse stützt sich weitgehend auf die Daten des Renewables 2013 Global Status Report von REN21’s.

Die Maßnahmen umfassen Instrumente wie Einspeisevergütungen, Net-Metering und Quotensysteme. Die meisten Staaten bevorzugten die Förderung über Einspeisevergütungen, so Evan Musolino, wissenschaftlicher Mitarbeiter von Worldwatch in den jüngsten Online-Lebenszeichen des Instituts.


Folgt:
Der englische Text: Policy Support for Renewable Energy Continues to Grow and Evolve