WM 2014: Ökologisches Fußball-Stadion

Aufsehenerregendes grünes Bauwerk
von Syed Kamran Ali

“Wir alle, besonders die Qataris, wissen, dass Brasilien 2014 die FIFA-Welmeisterschaft ausrichtet. Die Brasilianer haben zweifellos viel getan, um dieses Ereignis zu einer Weltpremiere an Umweltfreundlichkeit zu machen. In der Reihe verschiedener grüner Bauwerke, die 2013 begonnen wurden, ist Brasiliens Arena-Castelão-Fußballstadion das faszinierendste – besonders für Sportbegeisterte.” So Syed Kamran Ali in seinem Blog Trender Green Energy Living.

Erst kürzlich in Fortaleza im nordöstlichen Brasilien als erste von zwölf Sportstätten vollendet, erhielt die Castelão Arena als erstes Weltcup-Stadion im November 2013 ein LEED-Zertifikat. Es wird erwartet, dass 2014 während der FIFA-WM mehr als 60.000 Fußballanhänger jedes Match verfolgen und gleichzeitig die nachhaltigen Eigenschaften dieses LEED-Stadions wahrnehmen und hervorheben werden.

Die vom USGBC (United States Green Building Council) mitgeteilten Hauptmerkmale des Stadions:

  • Wasserverbrauch: Das Stadion-Design hilft, den Trinkwasserverbrauch um 68 % zu reduzieren, und verringert die Einleitung von Trinkwasser ins lokale Abwassersystem um 72 %.
  • Energieverbrauch: Durch Optimierung der Architektur wird das Stadion den Energieverbrauch um 13 % reduzieren. Ein Computerprogramm erhält dieses Einspar-Niveau auch in den kommenden Jahren aufrecht.
  • Gebäude-Abfall-Verminderung: Während des Stadionbaus wurden 97 % des gesamten Abfalls in Geländeauffüllungen umgeleitet, wieder verwendet oder recycled.
  • Müllvermeidung bei Events: Strategisch aufgestellte zentrale Abfallbehälter werden genutzt, um Abfälle von Veranstaltungen, einschließlich Papier, Karton, Plastik, Glas und Metall zu recyclen.
  • Innen-Umweltqualität:
  1. Ein Überwachungssystem hält die Innentemperatur für die Gäste auf angenehmem Niveau.
  2. Der Einsatz von VOC-Materialien wurde überall gering gehalten, und sämtliche verwendeten Dichtungsmaterialien, Farben und Überzüge halten die Grenzwerte ein.
  3. Das Beleuchtungs-Design ermöglicht es, 97 % aller individuellen Arbeitsplätze und 100 % aller abgeteilten Räume individuell zu kontrollieren.

Alis Fazit: “Die Brasilianer haben in der Tat bemerkenswerte Anstrengungen unternommen, um bie der Fußball-WM 2014 allen Sportbegeisterten ein überzeugendes Umweltkonzept zu präsentieren.”

[note Der U.S. Green Building Council (USGBC) ist eine gemeinnützige Organisation, die sich für nachhaltig gebaute Gebäude einsetzt, bekannt durch die Entwicklung des Systems Leadership in Energy and Environmental Design (LEED), das nachhaltige Gebäude, umweltfreundliche Materialien und nachhaltige Architekturtechniken unterstützt.]
Folgt: Der englische Text