Gabriel begrüßte EU-Kommissionsvorschlag

Der Vorschlag der Kommission vom 23.07.2014 für ein EU-Energieeffizienzziel für 2030 mache den Weg frei für eine umfassende Entscheidung des Europäischen Rates zum 2030 Klima- und Energierahmen im Oktober, so eine Mitteilung aus dem BMWi. Neben Treibhausgasminderungen und dem weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien habe die Kommission “nun auch die zentrale Rolle der Energieeffizienz im 2030 Paket bekräftigt”. weiterlesen…

Neues Buch: “Regionalwert AG”

Handbuch mit praktischen Hinweisen zu Gründung, Beteiligung und Umsetzung

“Geredet wurde genug, jetzt muss gehandelt werden” ist die Maxime von Gärtnermeister und Ökonom Christian Hiß. Ihr folgend gründete er 2006 in der Region Freiburg die Regionalwert AG Bürgeraktiengesellschaft. Anteilszeichner der Aktiengesellschaft sind Bürger, die in Biolandwirtschaft und Unternehmen der Ökobranche in der Region Freiburg investieren. Bis jetzt konnten mit den Kapitaleinlagen von 520 Aktionären 19 Unternehmen ganz oder teilweise finanziert werden. Nun legte Hiß Idee, Hintergrund und praktische Tipps des Regionalwert AG Konzeptes in einem Buch vor. weiterlesen…

Solarify blickt zurück:

Der CO2-Abdruck des Fußballs

Die “umweltfreundlichste Fußball-Weltmeisterschaft seit je” hatte die FIFA vollmundig propagiert – leider Fehlanzeige: Während der vier Wochen zwischen dem 12. Juni und 14. Juli wurde fast doppelt so viel CO2 ausgestoßen wie bei der WM 2010 in Südafrika, nach FIFA-Schätzungen. Und das, obwohl Brasilien nach Einschätzung von Experten einiges geleistet hat, um den schädlichen Klimaeffekt zu verringern. weiterlesen…

Energiespeicher-Markt boomt

Bis 2020 37 Milliarden Euro erwartet, gleichzeitig dramatische Veränderungen

Maßgeblich angetrieben durch Elektronik und Plug-in-Fahrzeuge, wird sich der weltweite Energiespeicher-Markt bis 2020 mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 8 % auf 50 Mrd. Dollar ( 37 Mrd. Euro) steigern, allerdings mit dramatischen Umschichtungen in der Transport-Industrie, sagt das amerikanische Analyse-Haus Lux Research voraus. weiterlesen…

DUH-Dienstwagen-Check: Erneut schwaches Ergebnis

Nur sieben Unternehmen fahren beim Klimaschutz mit gutem Beispiel voran

Die Deutsche Umwelthilfe DUH befragte zum fünften Mal 165 börsennotierte und ausgewählte mittelständische Unternehmen nach den Fahrzeugen ihrer Vorstandsvorsitzenden, den Firmenflotten sowie den Mobilitätsstrategien – FRoSTA, Allianz, Tchibo, C&A, Kaiser’s Tengelmann, Pfeiffer Vacuum und Phoenix Solar lassen andere Unternehmen beim Klimaschutz hinter sich. weiterlesen…

Wolfgang Lubitz 65

Max-Planck-Direktor Biophysikalische Chemie feiert mit internationalen Wissenschaftlern seinen Geburtstag

Drei Tage lang feierte das Max-Planck-Institut für chemische Energiekonversion (CEC) in Mülheim/Ruhr den 65. Geburtstags von Prof. Wolfgang Lubitz – wissenschaftlich: Mit einem dreitägigen Symposium zum Thema „Katalytische Systeme zur chemischen Energiekonversion“. Mehr als 150 Wissenschaftler und Wegbegleiter aus über 20 Nationen waren nach Mülheim gekommen. weiterlesen…

Schweiz: AKW-Containment angebohrt

“Diese Meldung ist kein Witz: Um Feuerlöscher zu montieren, bohrten Mitarbeiter im Atomkraftwerk Leibstadt sechs Löcher in das primäre Containment, die wichtigste stählerne Schutzschicht im AKW”, so begann der Schweizer Blick eine der absurdesten Meldungen der jüngsten Zeit aus dem Bereich der Atomenergie. Die Löcher sind zwar inziwschen wieder geschlossen, aber der Bericht über die genauen Ursachen und die Konsequenzen bleibt vorerst Verschlusssache, so der Südkurier. weiterlesen…

PV-Preiserholung verzögert

Die Preise entlang der PV-Wertschöpfungskette sinken weiter. Das liege an der Jahreszeit und an der schwachen Nachfrage in China und Japan, berichtet der taiwanesische Analyst EnergyTrend. Die Preise für taiwanesische Solarzellen seien ganz besonders eingebrochen. Gespannt erwarten PV-Hersteller derweil die vorläufige Antidumping-Regelung für chinesische Importe in die USA, die Ende Juli bekannt gegeben werden soll. weiterlesen…

DIW: Strategische Reserve zur Stromversorgungssicherheit

Mit Blick auf die Versorgungssicherheit im Stromsektor werden derzeit nicht nur in Deutschland verschiedene Kapazitätsmechanismen diskutiert. Dazu zählt eine Strategische Reserve, also das Vorhalten einzelner Kraftwerke, die nur in Notsituationen mit einem knappen Stromangebot und hohen Preisen zum Einsatz kommen.Eine Untersuchung des DIW Berlin. weiterlesen…