Kreuzfahrt mit Atom-Eisbrecher zum Nordpol

Die schmelzende Arktis ebnet den Weg für 15.000 € teure Vergnügungsreisen der Luxusklasse. Immer mehr Kreuzfahrtlinien wollen ins Nordmeer – vielleicht auch deshalb, weil die Attraktionen bald verschwunden sein werden. “Wenn Sie einen echten Eisbären sehen wollen, der sich an eine wirklich schmelzende Eisscholle klammert, ist das Ihre Chance.” (Bloomberg Businessweek) weiterlesen…

BUND fordert Ausstieg aus Braunkohleverstromung

Erster Schritt: Stilllegung der 24 ältesten Kohlemeiler per Gesetz

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) fordert die Bundesregierung auf, die Laufzeit älterer Braunkohlekraftwerke per Gesetz zu begrenzen. Nur so lasse sich das nationale Klimaschutzziel von minus 40 Prozent Kohlendioxid bis 2020 noch erreichen. „Bleibt die Kohleverstromung in alten und ineffizienten Braunkohlekraftwerken so lukrativ wie heute, kann die Bundesregierung ihre Klimaschutzziele abschreiben“, sagte der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger vor der Presse in Berlin. weiterlesen…

Außenministerium: Energiesparen per Vertrag

Das Auswärtige Amt ist nicht zuständig für die Energiewende – doch beim Haushalten mit Strom und Wärme ist es durchaus Vorreiter. So nutzt es als erstes Bundesministerium das sogenannte Energiespar-Contracting, um den eigenen Verbrauch zu senken. “Contracting” greift dabei das englische Wort “contract” auf und bedeutet “Vertrag” – so eine Mitteilung des Bundespresseamtes. Gebäudeeigentümer beauftragen dabei einen Dienstleister, den sogenannten Contractor, mit der Aufgabe, den Energieverbrauch eines Gebäudes zu senken. Siehe auch solarify.eu/zauberformel-energie-einspar-contracting.
weiterlesen…

Neue (zusätzliche) Aufgaben für Robert Schlögl

Im Rahmen des Projekts der großen Wissenschaftsorganisationen Energiesysteme der Zukunft hat sich ein Koordinierungskreis gebildet, der die Forschungsagenda für das Gemeinschaftswerk Energiewende vorantreiben soll. In der Sitzung dieses Koordinierungskreises am 28.08.2014 wurde Prof. Robert Schlögl, Direktor am MPI CEC zum Vorsitzenden gewählt. weiterlesen…

Neues Verfahren zur Bioabfallvergärung

Das Bundesumweltministerium fördert mit rund 2 Millionen Euro aus dem Umweltinnovationsprogramm ein neues Verfahren zur Bioabfallvergärung. Die RSB Bioverwertung Hochfranken GmbH mit Sitz in Rehau (Bayern) wird mit dieser Förderung eine innovative Biogasvergärungsanlage errichten. Die geplante Anlage „WastERGY® Bioabfallvergärung“ ist für einen Durchsatz von etwa 30.000 Tonnen kommunaler und gewerblicher Bioabfälle ausgerichtet. weiterlesen…

IEA: Politische Unsicherheit bremst EE-Wachstum

3. mittelfristiger Bericht über den Erneuerbaren-Energie-Markt 2014
2013 stärkstes Wachstum weltweit für EE

2013 sind die erneuerbare Energien so schnell wie nie zuvor – auf 22 Prozent des weltweiten Energie-Mixes – gewachsen. Die weltweiten Investitionen in neue erneuerbare Energiekapazitäten erreichten fast 200 Mrd Euro und werden voraussichtlich auf hohem Niveau bleiben. Die am 28.08.2014 im Rahmen eines Webinars in Paris veröffentlichte Prognose der Internationalen Energie-Agentur sieht erneuerbare Energien als zunehmend wettbewerbsfähige Option, aber mit mittelfristig wachsenden Risiken für ihre Bereitstellung. weiterlesen…

CO2-Emissionen sind wie Kreidtkartenschulden

“Wir ind weit davon entfernt, das Problem des Klimawandels zu lösen und investieren massiv in Technologien, die das Problem verschlimmern”, sagt Steven Davis von der University of California in Irvine. Zusamnmen mit Robert Socolow von der Princeton University in New Jersey hat er in einer Studie eine Methode des Finanzbudget-Managements entwickelt – zur Information der Politik über künftige Emissionen, die durch gegenwärtige Investitionen ausgelöst werden. weiterlesen…

pv magazine: Falscher Alarm: Es gibt keinen Modulmangel

Kommt es wirklich zu einem Engpass in der Versorgung mit Solarmodulen? Die Antwort ist nein, sagte Stefan de Haan, Analyst beim Beratungsunternehmen IHS Technology auf Fragen von Michael Fuhs (pv magazine). Der in München mit Auszeichnung studierte Physiker de Haan widerspricht damit Medienberichten, nach denen es zu einer Deckungslücke zwischen Produktionskapazität und Nachfrage kommen werde. weiterlesen…

Wärmewende muss her

Renommierte Wissenschaftler haben bei einem Pressegespräch des Bundesverbandes Erneuerbare Energie (BEE) in Berlin ein konsequentes Umsteuern der Bundesregierung auf dem Wärmemarkt gefordert. Dr. Joachim Nitsch, viele Jahre Energieexperte am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt, hat in einer Studie im Auftrag des BEE die Folgen der jüngsten Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes untersucht. Danach sinkt die Bedeutung der Bioenergie in den kommenden Jahren deutlich. Außerdem gibt die Bundesregierung kaum Impulse zur Steigerung der Energieeffizienz. „Setzt sich dieser Trend auch nach 2020 fort, bleibt die Energiewende auf der Strecke“, warnt Nitsch. weiterlesen…