BCG: Regierung deliberalisiert Strommarkt

Hohe Strompreise, steigende Emissionen und zunehmender finanzieller Druck auf die deutschen Stromerzeuger stellen große Herausforderungen dar – nach Auffassung des Beratungsunternehmens Boston Consulting Group muss die deutsche Politik schwierige Entscheidungen treffen und wird immer stärker in den Markt eingreifen – der liberalisierte Strommarkt stehe vor dem Ende. weiterlesen…

Kohle und Atom haben fertig

Zwei Grafiken als Beweis

Wer sich über die aktuell stattfindende Revolution im Energiemarkt informieren wolle, schreibt Benjamin Reuter auf Green Wiwo, der könne “lange Studien, gelehrte technische Abhandlungen und Artikel in Fachmagazinen lesen. Man kann sich die Zeit aber auch sparen und zwei Grafiken anschauen”. weiterlesen…

Der Zug der Zukunft: sicher, leicht, schnell und ohne Oberleitung

Vom 23. bis zum 26. September 2014 gaben die Verkehrsforscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) auf der internationalen Schienenverkehrsmesse “InnoTrans” in Berlin einen Einblick in aktuelle Forschungsprojekte und die Zukunft des Schienenverkehrs. Wichtigstes “Ausstellungsstück”: Der Next Generation Train (NGT).
weiterlesen…

China.org: Klimazusagen der Regierung

Im Rahmen des UN-Klimagipfels hat Chinas Vizeministerpräsident Zhang Gaoli weitgehende Zusagen gemacht. Das meldet das Internetportal der chinesischen Regierung China.org.cn. Nach dem neuen Plan soll Chinas CO2-Ausstoß bis 2020 im Vergleich zu 2005 um 40 bis 45 Prozent sinken. Solarify dokumentiert die Mitteilung im Wortlaut. weiterlesen…

RNE: „Klimaschutz weltweit wieder auf der Tagesordnung“

Beim Klima-Sondergipfel, zu dem der Generalsekretär der Vereinten Nationen (UN), Ban Ki-moon, diese Woche nach New York geladen hat, gab es kaum konkrete Zusagen oder Geld. Dennoch habe sich etwas verändert, meint Christoph Bals von Germanwatch. Ein neues Klimaabkommen hält er für sehr wahrscheinlich. Eine Zusammenfassung der Ereignisse vom Rat für Nachhaltige Entwcklung. weiterlesen…

Hendricks optimistisch nach UN-Klima-Gipfel

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat eine positive Bilanz des UN-Klimagipfels gezogen. “Nur durch eine umfassende Partnerschaft von Industrie- und Entwicklungsländern, von Wirtschaft und Zivilgesellschaft kann es gelingen, die Menschheitsfrage Klimaschutz zu lösen. Der Ban Ki-moon-Gipfel hat Hoffnung gemacht, dass dies gelingen kann”, sagte Hendricks am 24.09.2014 in New York. weiterlesen…

Rechtliche Rahmenbedingungen für die Reform der Förderung erneuerbarer Energien in Deutschland

Seit der Einführung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) haben sich die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Förderung regenerativer Energien geändert. Aus rechtswissenschaftlicher Sicht ergeben sich daraus folgende Fragen: Inwieweit ist das deutsche Modell zur Förderung erneuerbarer Energien mit dem EU-Recht vereinbar? Sind die auf 20 Jahre festgelegten Einspeisevergütungen für erneuerbare Energien mit dem Grundgesetz vereinbar? Und welche internationalen Rechtsbeziehungen sind zu berücksichtigen? Eine ESYS-Studie gibt Antworten. weiterlesen…