„In puncto Energieeffizienz wird viel zu wenig getan.“


„Generationenprojekt Energiewende hat Konstruktionsfehler“

Ein Interview mit Stefan Röder, Juniorprofessor für Unternehmensplanung und -lenkung an der Steinbeis-Hochschule Berlin und Mitgesellschafter der LEA Lean Energy Holding GmbH, über aktuelle (Fehl-)Entwicklungen im Bereich Energieeffizienz sowie bestehende Finanzierungsprobleme bei Energieeffizienz-Projekten und mögliche Auswege. weiterlesen…

108 Mrd. € Subventionen für Hinkley Point C


Neue Zahlen von Greenpeace Energy zu Klage gegen britische Atombeihilfen: 4x teurer

Nach neuen Berechnungen im Auftrag von Greenpeace Energy wird die Subventionierung des geplanten britischen Atomkraftwerks Hinkley Point C deutlich teurer. Laut einer Kurzanalyse von Energy Brainpool summieren sich allein die staatlich garantierten Vergütungszahlungen für das AKW während der Förderzeit von 35 Jahren auf rund 108 Milliarden Euro. Dies ist viermal so viel wie bislang bekannt und dürfte nach Einschätzung von Greenpeace Energy den Strommarkt in Europa spürbar verzerren. weiterlesen…

AEE: Am längsten Tag des Jahres 45 Prozent EE

Die Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) nimmt den längsten Tag des Jahres zum Anlass, auf den Anteil der Erneuerbaren Energien hinzuweisen: “Am 21.06.2015, dem längsten Tag des Jahres, war es in Deutschland so lang hell, wie an keinem anderen Tag im Jahr”, heißt es in einer Presseerklärung. In den Tagen rund um den kalendarischen Sommeranfang lägen mancherorts fast 17 Stunden zwischen Sonnenaufgang und Dämmerung. „Trotz des durchwachsenen Wetters leisteten die Erneuerbaren Energien gestern von vormittags bis zum späten Nachmittag rund 45 Prozent der Stromerzeugung in Deutschland“, stellt Philipp Vohrer, Geschäftsführer der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE), fest. weiterlesen…

MPG-Auszeichnung für CEC-Doktorandin


Ausgezeichnet: Zum dritten Mal in Folge Otto Hahn-Medaille für Mitglied des MPI für Chemische Energiekonversion

Dr. Vera Krewald wurde am 17.06.2015 im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Max-Planck-Gesellschaft (MPG) in Berlin mit der Otto Hahn-Medaille ausgezeichnet. Diese besondere Auszeichnung bekam die junge Wissenschaftlerin für ihre herausragende Doktorarbeit auf dem Gebiet der theoretischen Chemie, die neue Einblicke in die strukturelle Grundlage der Wasseroxidation in der Photosynthese ermöglichte. weiterlesen…

Schutzschild für empfindliche Katalysatoren

Ein internationales Forscherteam hat einen Weg gefunden, sensible Katalysatoren vor Schäden durch Sauerstoff zu schützen. Das könnte es in Zukunft ermöglichen, Wasserstoff-Brennstoffzellen mit Biomolekülen anstelle des teuren Platin zu entwickeln. In den Zeitschriften „Angewandte Chemie“ und „Journal of the American Chemical Society“ berichteten die Forscher, wie ein Hydrogel als „Schutzschild“ für die Biomoleküle dienen kann. Solarify berichtete vor einem Jahr über die erste Erfolgsmeldung aus dem CEC.
weiterlesen…

Neues von der organischen PV

Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) haben ein neuartiges Halbleitermaterial entwickelt – ein Gerüst aus durch metallische Knoten verbundenen organischen Molekülen. Die Entwicklung lehnt sich ans Chlorophyll der Pflanzen an. Das Material ist extrem flexibel und verspricht vielfältige Anwendungsmöglichkeiten. Ein Artikel aus ERNEUERBARE ENERGIEN. weiterlesen…

Bayerns Windkraft geht die Luft aus

Der Ausbau der Windkraft in Bayern sei nahezu zum Erliegen gekommen, schreiben bayerische Zeitungen – schuld daran sei die Verschärfung der Bauvorschriften durch die Staatsregierung. So seien von Anfang Dezember bis Ende März bayernweit ganze neun neue Windgeneratoren nach der neuen Abstandsregel beantragt worden. Das gehe aus einer Antwort des Umweltministeriums auf eine parlamentarische Anfrage des Grünen-Abgeordneten Martin Stümpfig hervor. weiterlesen…

Der mutige Papst

Mit seiner Umwelt-Enzyklika stellt sich Papst Franziskus auf die Seite der Wissenschaft

Ein Kommentar – mit freundlicher Genehmigung von Mojib Latif
Es hat lange gedauert. Aber jetzt ist sie da. Endlich möchte man sagen. Die Umwelt-Enzyklika Laudato Si’ von Papst Franziskus ist erschienen. Wie ich es nicht anders erwartet hatte, spricht Franziskus in seiner Enzyklika Klartext. Er beklagt die gewaltige Umweltzerstörung auf der Erde. Er prangert den maßlosen Ressourcenverbrauch einiger weniger an, die mit ihrer Technologie die Welt beherrschen. Er zeigt deutlich, dass Umweltzerstörung eine gewaltvolle Tat einer reichen Minderheit gegenüber einer armen Mehrheit ist. Er wirft Politik und Wirtschaft vor, sie hätten nur die nächsten Wahlen oder kurzfristige Gewinne im Sinn. weiterlesen…

Fell: Falsche Zahlen aus Brüssel

Irreführende Interpretation des eigenen Fortschrittsberichts Erneuerbare Energien in Europa durch die EU Kommission

Die 28 EU-Länder seien laut der kürzlich erschienen Pressemitteilung (EU-Kommission: Fortschrittsbericht zu den erneuerbaren Energien) zum von der EU Kommission herausgegebenen Renewable Energy Progress Report „auf Kurs“ bei der Erreichung des verbindlichen EU-Ziels eines Erneuerbare-Energien-Anteils von 20% für 2020. Das Gegenteil beweise der eigene Bericht der EU Kommission, teil Hans-Josef Fell mit. 2020 werde die EU auch bei maximalem Einsatz der erneuerbaren Energieträger um ganze 8,5% unter dem festgelegten Ausbauziel von 242,1 Millionen Tonnen Öleinheiten bleiben. weiterlesen…