Regierung: Klimawandel gefährdet Wirtschaftsstandort


Folgen für deutsche Wirtschaft befürchtet

Überschwemmung bei Halle (Saale)  - Foto © Gerhard Hofmann, Agentur Zukunft-20130615Deutschland ist auch als Wirtschaftsstandort durch den Klimawandel gefährdet. Dies hat die Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis90/Die Grünen hin bestätigt. Sie sehe “es als wahrscheinlich an, dass Deutschland in zunehmendem Maße verwundbar gegenüber indirekten Folgen des Klimawandels in anderen Teilen der Welt werden wird”. weiterlesen…

Kabel ade


DRL erforscht induktives Laden von Elektroautos

Schema von BiPolPlus - Grafik © emobil-sw.deWas bei kleinen Elektrogeräten wie Mobiltelefonen oder Zahnbürsten funktioniert, soll bald auch für Elektrofahrzeuge möglich werden: kabelloses Laden mit Hilfe induktiver Energieübertragung. Gemeinsam mit Partnern aus Wissenschaft und Industrie haben Forscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Stuttgart im Kontext des Projekts BIPoLplus die dazu benötige Technologie untersucht. (Siehe auch: solarify.eu/strassen-liefern-energie und solarify.eu/e-mobility-wireless) weiterlesen…

Realisierungsquote von PV-Freiflächenanlagen jämmerlich


Kosten sinken, Umsetzung lahmt – nur in Siebrtel bezuschlagter PV-Freiflächenanlagen realisiert

PV auf Bio bei Wittenburg-Hagenow, Meck-Pomm - Foto © Gerhard Hofmann, Agentur Zukunft - 20150502Die fünfte Runde der PV-Ausschreibungen ist abgeschlossen. Inzwischen stellt sich heraus: Unerwartet wenige der in den Pilotausschreibungen von der Bundesnetzagentur (BNetzA) bezuschlagten PV-Freiflächenanlagen sind inzwischen auch gebaut worden – eine verschwindend geringe Realisierungsquote von gerade mal einem Siebtel. weiterlesen…

Steinkohlenbergwerk als Untertage-Pumpspeicher


NRW untersucht Zeche in Bottrop

Prosper-Haniel - Foto © Goseteufel, CC BY-SA 3.0, commons.wikimedia.organielDie NRW-Landesregierung will die Zeche Prosper-Haniel in Bottrop zum Unterflur-Pumpspeicher (UPSW) umrüsten. Am 25.08.2016 übergab NRW-Umweltminister Johannes Remmel persönlich den Förderbescheid zur Fortführung der Machbarkeitsstudie. Die Ergebnisse der ersten Projektphase sind in der Studie “Entwicklung eines Realisierungskonzepts für die Nutzung von Anlagen des Steinkohlebergbaus als unterirdische Pumpspeicherkraftwerke” zusammengefasst.
weiterlesen…

Japan bereitet “EE-Olympia” vor


Leseempfehlung – FAZ: “1964 Shinkansen, 2020 Wasserstoff”

Tokyo1964Die Olympischen Spiele in Tokio in vier Jahren will Japan sowohl kosten- als auch umweltbewusst vorbereiten. Gleichzeitig scheut man aber weder Mühen noch Kosten bei der Entwicklung des Brennstoffautos, so die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Wie passt das zusammen? FAZ logofragt sich FAZ-Tokio-Korrespondent Patrick Welter. weiterlesen…

EnBW, E.On, RWE und Vattenfall wollen neuen Atomvertrag


Sie wollen weniger zahlen

AKW Neckarwestheim - Foto © Gerhard Hofmann, Agentur Zukunft 20150505_063213Die vier in Deutschland aktiven Atomenergie-Konzerne fordern von der Bundesregierung einen neuen Vertrag über den Atomausstieg, um mehr Sicherheit und Kostenbegrenzung zu erreichen. Bisher sollen in einem Atomgesetz etwa Haftungsfragen definiert werden. Jetzt wollen die Atomstromer EnBW, E.On, RWE, und Vattenfall noch einen zusätzlichen Atomvertrag mit der Regierung, wie die WiWo logoWirtschaftsWoche WirtschaftsWoche aus Unternehmenskreisen und aus dem BMWi berichtete. weiterlesen…

Weltrekord: Solarstrom für 2,57 ct/kWh


Chile: PV-Rekord-Preis von 29,13 US-Dollar/MWh für 280 GWh/a

Solarpack logoDas spanische Solarunternehmen Solarpack hat einen Vertrag über die Lieferung ab 2021 von insgesamt 280 GWh pro Jahr unterzeichnet. In der bisher größten Stromversorgungs-Ausschreibung (2015/01) in Chile gewann das Unternehmen mit dem angebotenen Rekordpreis von 29,13 US-Dollar/MWh (ca. 25,7 €), so eine Medienmitteilung. Dazu baut die Solarpack-Tochter Solar-Maria Elena in der Tarapacá-Region (Hauptstadt: Iquique) den PV-Park „Granja Solar“ mit 120 MW, der 2019 ans Netz gehen soll. weiterlesen…

PV: Mit oder ohne Speicher?


Speicher bezahlt sich in der Regel selbst

Kai Wu - Foto © EU Climate-KICBauherren, vor allem Dachbesitzer, die über eine PV-Anlage nachdenken, stehen vor der Frage: Mit Speicher oder ohne? “Mit Speicher!” sagt Kai Wu vom Solarbatterie-Portal Enerkeep im Portal Solar Professionell, „denn Speicher bringen zusätzliche Energie-Unabhängigkeit zum Nulltarif.” Dafür spricht, dass Geld gespart wird, etwa bei der Arbeitszeit – und: Solar professionell logoweil sich PV-Anlage und Speicher denselben Wechselrichter teilen. Doch eine pauschale Antwort ist schwer: Es kommt wie immer auf den Einzelfall an. weiterlesen…

Neue Jülicher Materialien bringen Energiewende voran


Neue CMC-Klasse – protonen-leitende Membranen

FZ Jülich logoDas BMBF fördert zwei Projekte des Jülicher Instituts für Energie- und Klimaforschung (IEK-1) namens MAXCOM und ProtOMem im Rahmen der Förderinitiative „Materialforschung für die Energiewende“ mit rund 2,6 Millionen Euro. Der Parlamentarische Staatssekretär Thomas Rachel überreichte dazu im Forschungszentrum Jülich die Förderbescheide. weiterlesen…

Kuba und die Erneuerbaren Energien

Umweltstaatssekretär Flasbarth bei erstem EE-Expertentreffen auf Kuba

StS Jochen Flasbarth bei IRENA-Workshop - Foto © IRENA Francisco GafaroDie kubanische Regierung und die Internationale Agentur für Erneuerbare Energien (IRENA) veranstalteten vom 24. bis 26. August in Havanna einen Workshop zum Ausbau der erneuerbaren Energien für die zukünftige Stromversorgung des Inselstaates, der erste dieser Art auf Kuba. Er wurde von der Internationalen Klimaschutzinitiative des BMUB unterstützt und diente dem Austausch zwischen kubanischen und internationalen Energie-Fachleuten, unter anderem zur sicheren Einbindung größerer Anteile Erneuerbarer Energie in das kubanische Stromnetz. weiterlesen…