Tschimpke: Nationale Klimaschutzziele müssen beibehalten werden


Ranking zeigt: Kein EU-Land treibt Klimaschutz in Verkehr und Landwirtschaft ausreichend voran

Derzeit will kein EU-Land die Klimaschutzvorgaben für Verkehr, Landwirtschaft, Gebäude und Abfall so weit verschärfen, dass die Klimaschutzziele von Paris erreicht werden können. Dies ist – laut Pressemitteilung des NABU – das Ergebnis eines am 28.03.2017 in Brüssel vorgestellten Rankings der Umweltschutzorganisationen Transport and Environment sowie Carbon Market Watch. weiterlesen…

Braunkohletagebau bedroht 700 Jahre altes Dorf


Mibrag will Pödelwitz trotz Klimaerhitzung zerstören – Greenpeace-Aktivisten bewahren denkmalgeschützte Häuser vor Verfall

Dem 700 Jahre alten Bauerndorf Pödelwitz (Ortsteil von Groitzsch) 22 Kilometer südlich von Leipzig droht der Abriss, weil der Kohlekonzern Mibrag die darunter liegende Braunkohle abbaggern will. Der Ort liegt im geplanten Abbaugebiet des Tagebaus Vereinigtes Schleenhain im Südosten und südlich des gestundeten Tagebaus Peres, dem der Ortsteil Leipen schon im Jahr 1966 zum Opfer fiel. Greenpeace-Aktivisten reparierten jetzt drei unter Denkmalschutz stehende, vom Braunkohlekonzern Mibrag beschädigte Häuser in Pödelwitz. weiterlesen…

Laden von Elektrofahrzeugen wird benutzerfreundlicher


BDEW zur neuen Ladesäulenverordnung: E-Auto laden ohne Vertragsbindung / Verschiedene Bezahloptionen

Die Bundesregierung hat am 29.03.2017 Änderungen an der Ladesäulenverordnung beschlossen.  Stefan-Kapferer-in-PK-BDEW-Foto-©-Gerhard-Hofmann-Agentur-Zukunft-für-Solarify“Die Neuregelungen werden das Laden von Elektrofahrzeugen deutlich benutzerfreundlicher machen. E-Autos lassen sich künftig genauso flexibel laden wie Benziner. Das wird zusätzliche Nutzergruppen von der E-Mobilität überzeugen”, sagte Stefan Kapferer, Vorsitzender der BDEW-Hauptgeschäftsführung laut BDEW-Pressemitteilung vom selben Tag. weiterlesen…

Jungfernfahrt des Brennstoffzellen-Zugs


Emissionsfreier Zug in Niedersachsen erfolgreich getestet – Dieselloks bald auf Abstellgleis

Der auf Personen-Transport spezialisierte französische Konzern Alstom hat am 14.03.2017 die erste Testfahrt des weltweit ersten mit Brennstoffzellen betriebenen Personenzugs Coradia iLint bei 80 km/h erfolgreich auf seiner werkseigenen Teststrecke in Salzgitter (Niedersachsen) durchgeführt – so eine Medienmitteilung. Der Coradia iLint, ein neuer CO2-emissionsfreier Regionalzug, stellt eine konkurrenzfähige Alternative zu Dieselfahrzeugen dar. weiterlesen…

EEG-Finanzierung aus Steuermitteln könnte Verbraucher entlasten


enervis Studie für den vzbv analysiert Effekte

Durch die steigende EEG-Umlage werden Haushalte zunehmend belastet. Die Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. hat daher durch die auf Energie spezialisierte Unternehmensberatung enervis energy advisors GmbH die Effekte einer EEG-Finanzierung aus Steuermitteln („Energiewendefonds“) analysieren lassen. In der Studie werden das notwendige Volumen des Fonds, Optionen zur steuerlichen Gegenfinanzierung und ihre Verteilungseffekte analysiert. Dabei zeigt sich, dass rund 70 Millionen Verbraucher um bis zu 250 Euro im Jahr entlastet werden könnten. weiterlesen…

Kein Atom-Export-Verbot


Deutsche Brennelemente für belgisches Pannen-Kraftwerk

Einerseits drängt Bundesumweltministerin Barbara Hendricks die belgische Regierung, das Schrott-AKW Tihange aus Sicherheitsgründen zu schließen – andererseits sind aus Deutschland trotz aller Bedenken neue Brennelemente für den nur 65 km von Aachen entfernten Reaktor geliefert worden, wie zahlreiche Medien meldeten. weiterlesen…

Trumps Angriff aufs Klima


Energie soll “bezahlbar und sauber” werden

28.03.2017: US-Präsident Trump setzt endgültig zum Frontalangriff auf die Klimaschutzpolitik Barack Obamas an: Er unterschrieb bei einem Besuch der Umweltbehörde EPA das “Dekret über die Energie-Unabhängigkeit”, mit dem er die von seinem Vorgänger festgesetzten Treibhausgas-Reduktionsziele kippen und stattdessen wieder fossile Energieträger wie Kohle fördern will. Ein Trump-Getreuer im Weißen Haus behauptete allen Ernstes, mit dem Erlass werde Energie “bezahlbar und sauber” und im Energiesektor würden neue Jobs geschaffen. Zweifler meldeten sich bereits. weiterlesen…

Versorgerverpflichtung Modell für mehr EE im EU-Wärmesektor


Lückenlose Energiebilanz für Wärme- und Kältesektor aller EU-Länder

Um die Nutzung von Erneuerbaren Energien zur Wärmeerzeugung umfassend zu fördern, hat die EU-Kommission im Februar 2016 ihre viel beachtete Wärme- und Kältestrategie vorgeschlagen, die zum ersten Mal die Wärme- und Kälteerzeugung in ihrer Gesamtheit berücksichtigt. Ein vom Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI koordiniertes Konsortium unterstützt die EU-Kommission mit wissenschaftlichen Studien bei der Weiterentwicklung der Wärme- und Kältestrategie. weiterlesen…

Die Zeit: Trump beginnt mit Zerstörung von Obamas Klimaschutzerbe


Entscheidende Schwächung der Umweltbehörde EPA

“Lange angedroht, macht der US-Präsident ernst: Trump will den Klimaschutzetat streichen und lockert Grenzwerte für Abgase und CO2. Wird er das Pariser Abkommen brechen?” fragt in der Wochenzeitung Die Zeit. Dass sein Artikel auf großes Interesse stieß, belegen . weiterlesen…

Energiewende als Karrieresprungbrett


Erneuerbare Energien wichtiger Ausbildungs- und Arbeitsmarkt

AEE LogoDer gerade beginnende Frühling ist für viele Schüler und Studenten die Zeit zur Entscheidung über den künftigen Ausbildungs- bzw. Berufsweg. Die Erneuerbaren Energien bieten dabei vielen jungen Menschen interessante Karrierechancen. Sowohl im Ausbildungsbereich als auch bei den Studienangeboten gibt es inzwischen viele spezialisierte Bildungsmöglichkeiten. Auch wenn die Gesamtbeschäftigung in dem Sektor zuletzt leicht gesunken ist, bietet die Branche laut Angaben der Agentur für Erneuerbare Energien nach wie vor sehr gute Zukunftsperspektiven.
weiterlesen…