IT-Milliardäre investieren in unbekanntes Startup

Millionen für Stromspeicher

Weltweit werden bis 2040 Investitionen von 60 Milliarden US-Dollar in Speicherungstechnologien Erneuerbarer Energien erwartet. Noch immer ist diese mit hohen Energieverlusten verbunden. Ein soeben vom geheimen X-Mondshot-Labor von Alphabet Inc. (der Google-Mutter) gegründetes Energiespeicherprojekt namens Malta soll das ändern – mit Unterstützung von Milliardären wie Jeff Bezos, Richard Branson und Bill Gates.

Die Milliardäre beteiligen sich laut Bloomberg über den Wagniskapitalfonds „Breakthrough Energy Ventures“ an dem Start-up Malta, wie Bloomberg berichtet. Demnach investieren die Tech-Milliardäre 26 Millionen US-Dollar in das von Nobelpreisträger, Buchautor und Professor an der Stanford University Robert B. Laughlin initiierte US-Unternehmen (siehe solarify.eu/zukunftstechnologie-waermespeicher).

Für den Quantenphysiker Laughlin gehört die Frage, wie große Energiemengen über einen längeren Zeitraum sicher gespeichert und bei Bedarf zuverlässig wieder abgerufen werden können, zu einer der großen technischen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Im Interview mit dem DLR beschrieb Laughlin am 08.10.2018, warum er auf Wärmespeicher setzt, welche technischen und ökonomischen Herausforderungen er sieht, und was er sich von führenden Energiepolitikern wünscht.

Malta will sein System weiterentwickeln, das geschmolzenes Salz und kühlere Flüssigkeit verwendet, um Strom aus variablen Quellen wie Sonne und Wind zu speichern. Malta-CEO Ramya Swaminathan (früher beim EE-Unternehmen Rye in Boston): “Die Herausforderung, der wir uns gestellt haben, besteht darin, mit der nächsten Generation von Technologien in das Zeitalter der Speicherung einzutreten”. Die Kalifornier überführen Grünstrom einerseits als Wärme in Behältnisse mit Hochtemperatursalz und andererseits als Kälte in Behältnisse mit kalter Flüssigkeit. Später kann eine Wärmepumpe dann aus dem Temperaturunterschied erneut Strom generieren. Das System kann den Strom dem Unternehmen zufolge länger speichern als andere herkömmliche Speicher.  Schon die legendäre Desertec-Vision arbeitete der Idee, Wärme aus Grünstrom in geschmolzenem Salz zu speichern.

Kalifornien will bis 2045 seinen gesamten Strom aus kohlenstofffreien Quellen erzeugen. dann heute wird dort ein Drittel des nachhaltigen Stroms verschwendet.

->Quellen: