„Ein systemisches Risiko“

Allianz Re fordert gemeinsame Initiativen gegen den Klimawandel

Die Coronakrise ist auch im Versicherungssektor das derzeit dominierende Thema. Die Pandemie sorgt für Milliardenschäden: Die Berechnungen großer Banken wie Barclays, Bank of America, Goldman Sachs oder Berenberg ergaben zuletzt Belastungen zwischen 30 und 107 Milliarden Dollar allein für die Sachversicherung, wie Christian Schnell im Handelsblatt vom 02.11.2020 schreibt.

Um mit unerwarteten Naturkatastrophen besser umgehen zu können, spricht sich die Allianz Re für mehr Koordination aus – Überschwemmung durch Taifun Ketsana in Hoi An, Vietnam – Foto © Gerhard Hofmann für Solarify

Bei der Allianz Re, der Rückversicherungstochter der Allianz, warnt Vorstandschef Amer Ahmed allerdings davor, in diesem Umfeld die Gefahren des Klimawandels aus den Augen zu verlieren.

Er sagt: „Wir sehen hierbei einen ansteigenden Effekt, der uns viele Jahre beschäftigen wird.“ Die Pandemie sei dagegen im Moment sehr präsent, da sich die Lage weltweit erneut zuspitzt. …

->Quelle und weiterlesen:  Handelsblatt.com/rueckversicherer-ein-systemisches-risiko-allianz-re-fordert-gemeinsame-initiativen-gegen-den-klimawandel