Ampel-Koalitionsvertrag sieht 200 GW Photovoltaik bis 2030 vor

Ebenfalls bis 2030: Kohleausstieg

Genau einen Monat vor Heiligabend, am 24.11.2021, haben sich SPD, Grüne und FDP in Berlin auf einen Koalitionsvertrag verständigt. “Darin enthalten ist ein deutlich ambitionierterer Zubau von Photovoltaik-Anlagen, wofür Hemmnisse und bürokratische Hürden abgebaut werden sollen”, so Sandra Enkhardt in pv magazine. Auch eine Pflicht zur Installation von Solaranlagen für das Gewerbe sei enthalten. Daneben wird der Kohleausstieg bis 2030 angestrebt, wobei aber Gaskraftwerke als Brückentechnologie als unverzichtbar angesehen werden. “Mehr Klimaschutz, mehr soziale Gerechtigkeit, mehr Digitalisierung: Der Koalitionsvertrag der Ampel verheißt Aufbruch. Jetzt müssen SPD, Grüne und FDP nur noch ihre Mitglieder davon überzeugen,” schrieb die Süddeutsche Zeitung. weiterlesen…