Buch: Plädoyer für eine sozial gerechte Klimapolitik

Saubere Wärme für alle

Die Wärmewende hat im Gegensatz zur Energiewende bisher nur langsam Fahrt aufgenommen. Unsere Wohnungen beheizen wir überwiegend noch ineffizient und klimaschädigend mit Gas und Öl. Ein „Weiter so“ ist keine Option. Doch auf eine behaglich warme Wohnung muss niemand verzichten. Autor Reinhard Klopfleisch spürt in seinem im Oekom-Verlag erschienen Buch den Ursachen der Versäumnisse nach – und findet sie in oft von mächtigen Interessen getriebenen, widersprüchlichen politischen Entscheidungen. Er macht Vorschläge, wie durch kluge politische Rahmensetzung Chancen und Lasten der Wärmewende zukünftig sozial gerecht verteilt werden können. weiterlesen…

Chemie Katalysator für den Wandel

Mit 2.923 Zitronen zum Guinness-Weltrekord

Ein am 26.11.2021 durch die britische Royal Society of Chemistry (RSC), Professor Saiful Islam von der University of Bath und und die Wissenschaftsmoderatorin Fran Scott aufgestellter Guinness Weltrekord für die höchste Spannung einer Fruchtbatterie „soll zeigen, dass die Chemie Katalysator für den Wandel ist und die Aufklärung über Nachhaltigkeit und die Auswirkungen des Klimawandels fördert“. weiterlesen…

PSI: Blauer Wasserstoff kann Klima schützen

H2 aus Erdgas „unter Umständen“ positiv zu bewerten

Eine internationale Gruppe von Forschenden unter Leitung des schweizerischen Paul Scherrer Instituts PSI und der schottischen Heriot-Watt-Universität haben die Klimawirkungen von sogenanntem blauem Wasserstoff umfangreich analysiert. Er wird aus Erdgas gewonnen, wobei die dabei entstehenden CO2-Emissionen abgeschieden und gespeichert werden. Die Untersuchung zeigt, dass blauer Wasserstoff unter bestimmten Voraussetzungen eine positive Rolle bei der Energiewende spielen kann. Sie erscheint in Sustainable Energy & Fuels der Royal Society of Chemistry. weiterlesen…

United: Erster Flug mit nachhaltigem Kerosin

Erste Fluggesellschaft in der Geschichte der Luftfahrt mit vollbesetztem Flugzeug und 100 % nachhaltigem Treibstoff

Der „bahnbrechende Flug“ – in Partnerschaft mit Boeing, CFM International, Virent und World Energy – führte am 01.12.2021 mit mehr als 100 Passagieren vom O’Hare International Airport Chikago (ORD) zum Ronald Reagan Washington National Airport (DCA). United Airlines kündigte außerdem den Beitritt neuer Unternehmen zur Eco-Skies Alliance an, die in diesem Jahr gemeinsam 26,9 Millionen Liter SAF (Sustainable Aviation Fuel) kaufen wollen. United hat sich bereits zum Kauf von fast doppelt so viel SAF verpflichtet wie die übrigen Fluggesellschaften der Welt zusammen. (Foto: United Airlines Boeing 737-924 mit eco-skies-Bemalung – © Tomás Del Coro, United Airlines, commons.wikimedia.org, CC BY-SA 2.0) weiterlesen…

Die großen Fünf verlieren Marktanteile

Monitoringbericht 2021 von Bundesnetzagentur und -kartellamt

Der Monitoringbericht 2021 (vom 01.12.2021) der obersten deutschen Netzbehörde und des Bundeskartellamts zeigt, dass die größten fünf Versorger infolge von Kohle- und Kernkraftwerksabschaltungen immer mehr Marktanteile verlieren. Demgegenüber machten die Erneuerbaren 2020 rund 45 Prozent des Marktes aus, so Marian Willuhn in pv magazine. Die im Monitoringbericht 2021 über die Entwicklungen auf den deutschen Elektrizitäts- und Gasmärkten enthaltenen Datenanalysen beziehen sich primär auf das vergangene Jahr 2020, bilden mit Blick auf die Preisentwicklung aber auch das erste Quartal 2021 sowie aktuellere Tendenzen ab – so der Beginn des Berichts. weiterlesen…

Weltweiter PV-Rekordzubau von knapp 160 GW erwartet

IEA-Renewables 2021 – Analysis and forecasts to 2026

In ihrem jüngsten Bericht Renewables 2021 – Analysis and forecasts to 2026 rechnet die Internationale Energieagentur IEA mit einem Wachstum der weltweiten Photovoltaik-Nachfrage um 17 Prozent in diesem Jahr – das bedeutet einen Zubau bei den Erneuerbaren-Anlagen von insgesamt 290 GW, schreibt Sandra Enkhardt am 02.12.2021 im Portal pv magazine. Im ambitionierteren Zubau-Szenario der IEA könnte der weltweite PV-Zubau bereits 2022 die Marke von 200 Gigawatt erreichen. Nach dem Basis-Szenario wäre es erst 2026 soweit. Solarify dokumentiert den Report. (Bild: Renewables 2021 – Titel © IEA.org) weiterlesen…

Entwicklung einer globalen Wasserstoffwirtschaft drängt

Globale Investitionspipeline inzwischen auf 500 Milliarden Dollar geschätzt

Globale Investitionspipeline inzwischen auf 500 Milliarden Dollar geschätzt„Ungefähr auf halber Strecke zwischen Montreal und Québec liegt Bécancour am Sankt-Lorenz-Strom – mit 13.000 Einwohnern, in dessen Industriepark der aktuelle Weltrekordhalter der Membranelektrolyse steht. Mit einer Leistung von 20 MW, gespeist aus reichlich verfügbarer Wasserkraft, versorgt der PEM-Elektrolyseur mit 8,2 t Wasserstoff pro Tag einen Teil der örtlichen Industrie“ – schreibt Hydrogeit („AutorInnen Kilian Crone & Friederike Altgel, dena“) am 01.12.2021 auf hzwei.info. weiterlesen…

Solar-Ausschreibung erneut deutlich überzeichnet

Zuschlagswert bleibt stabil: 4,57 ct/kWh

Die Bundesnetzagentur hat am 30.11.2021 die erfolgreichen Gebote der technologie-spezifischen Ausschreibung für Solarenergie des ersten Segments zum Gebotstermin 11.11.2021 bekanntgegeben. Sie ist erneut deutlich überzeichnet. Für 510 ausgeschriebene Megawatt wurden 232 Gebote mit einem Volumen von 986 MM eingereicht. 133 Gebote mit einem Umfang von 512 MW konnten bezuschlagt werden. Regional betrachtet entfällt das weitaus größte bezuschlagte Volumen auf Gebote mit Standorten in Bayern (255 MW, 69 Zuschläge), gefolgt von Standorten in Mecklenburg-Vorpommern (51 MW, neun Zuschläge) und Baden-Württemberg (49 MW, zehn Zuschläge). weiterlesen…

Erster paneuropäischer Markt für Herkunftsnachweise

Ab Q2/2022 monatliche Spotauktionen mit Clearing und Lieferung durch ECC und EPEX SPOT geplant

Die European Power Exchange (EPEX SPOT), die European Energy Exchange (EEX) und die European Commodity Clearing (ECC) planen nach eigenen Angaben vom 29.11.2021 die gemeinsame Einführung eines paneuropäischen Marktes für Herkunftsnachweise (Guarantees of Origin, GOs) als Teil der laufenden Bemühungen der EEX-Gruppe, die Energiewende durch marktbasierte Instrumente zu unterstützen. weiterlesen…

Ampel-Energie-Pläne könnten rund 170 Mio. t CO2 einsparen

„Tempo in Sachen Klimaschutz macht Mut – und ist überfällig“

Das Kölner Institut der deutschen Wirtschaft hält es für möglich, dass die EE-Ausbaupläne der Ampelkoalition 172 Millionen Tonnen CO2-Emissionen zusätzlich einsparen – am meisten Photovoltaik. Um die aktuellen Klimaziele zu erreichen, müssten den IW-Berechnungen folgend 2030 dreimal so viele PV-Anlagen in Betrieb sein wie heute. Die Ampel-Koalition plant aber eine Vervierfachung. Entscheidend bleibt die praktische Umsetzung. weiterlesen…