Experten plädieren für steuerliche Forschungsförderung

Opposition will Forschung stärken

Die Mehrheit der Sachverständigen trat in einer öffentlichen Anhörung des Bundestagsfinanzausschusses am 18.02.2019 für die Einführung einer steuerlichen Forschungsförderung in Deutschland ein – so der parlamentseigene Pressedienst heute im bundestag. So erklärte die Unternehmensberatung Ernst and Young (E&Y), die steuerliche Förderung von Forschung und Entwicklung biete sich als Instrument an, um eine im internationalen Vergleich ersichtliche Lücke in der bisherigen Förderlandschaft zu schließen. Denn gerade dadurch werde das ausdrückliche Ziel der Großen Koalition verfolgt, die Digitalisierung des Mittelstands voranzutreiben. weiterlesen…

PI Berlin: Modulqualität gestiegen

pv magazine: “White-Paper des PI Berlin sagt wenig über Modulqualität in Europa”

“In einer Auswertung (‘White Paper’) kam das Photovoltaik-Institut Berlin (PI Berlin) zu dem Schluss, dass die Qualität der Modulfertigung vor allem in Asien und in großen Produktionen hoch sei. Allerdings beziehen sich nur gut zwei Prozent der auditierten Produktionskapazitäten von 67 Gigawatt auf Modulfertigungen in Europa”, schreibt Sandra Enkhardt in pv magazine. Die Audits seien Grundlage für das White Paper und zwischen 2012 und 2018 hauptsächlich von Solarbuyer durchgeführt worden. weiterlesen…

Mit Eierschalen Energie speichern

Forschungsgruppe nutzt Eierschalen als Elektrode für Energiespeicher

Bioabfall in Form von Hühnereierschalen erweist sich als sehr effektiv für die Energiespeicherung. Zu diesem Ergebnis kommt ein internationales Team, zu dem auch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) gegründeten Helmholtz-Instituts Ulm (HIU) gehören. Das nachhaltige Speichermaterial, das einen kostengünstigen Lithium-Ionen-Kondensator ermöglichen könnte, stellt die Gruppe nun in der Zeitschrift Dalton Transactions der Royal Society of Chemistry vor. weiterlesen…

Kanadas Wälder CO2-Schleudern

Geschönte Klimabilanz

ARD-Kanada-Korrespondent Georg Schwarte kratzt auf tagesschau.de am scheinbar vorbildlichen Klimaschützer-Image Kanadas. Das Land der riesigen Wälder, idyllischen Seen und sauberen Luft schönt nämlich seine Klimabilanz kräftig. Denn das drittgrößte Waldgebiet der Erde ist, anders als bisher angenommen und von der Regierung Trudeau stets stolz verkündet, gar keine CO2-Senke. weiterlesen…

TU Graz erforscht Öko-Kleinmotoren

Auf dem Weg zu “Zero CO2“-Kraftstoffe

Die TU Graz hat ein neues Forschungszentrum: Das „Research Centre for Low CO2Special Powertrain“ (RC-LowCAP) widmet sich der Verringerung der CO2-Intensität von Motorrädern, Quads und Powersport-Fahrzeugen aber auch von Arbeitsgeräten. Ziel sind Übergangs- und „Zero CO2“-Kraftstoffe und Entwicklung hybrider Antriebssysteme für Kleinmotoren. weiterlesen…

VW will 2050 klimaneutral werden – spätestens

Interne CO2-Steuer: Diess will Mitarbeiter mit extrem ungewöhnlicher Maßnahme erziehen

Volkswagen-Chef Herbert Diess will eine interne CO2-Steuer einführen – damit will er dem schlechten Image des Umweltsünders und Dieselbetrügers entgegenwirken. Laut SPIEGEL“wagt der Autokonzern die Flucht nach vorn”: Nach Informationen des Nachrichtenmagazins will Diess künftig Luftverschmutzer im eigenen Haus zur Kasse bitten. Das gehe aus einem Brief des Konzernchefs an seine Führungskräfte hervor.
weiterlesen…

91 Prozent Erdgas-Nutzer sind mit Gasheizung zufrieden

Oder Erdgas plus Solarthermie sehr beliebt

Erdgas bleibt bei Hausbesitzern Energieträger Nummer eins. Im Vergleich zu 2018 hat Gas im Wärmesektor an Beliebtheit sogar noch weiter zugelegt, wie aus einer Umfrage des BDEW hervorgeht. Die wichtigsten Entscheidungskriterien sind Wirtschaftlichkeit und Energieeffizienz (36%), gefolgt von Versorgungssicherheit und Unabhängigkeit (23 %), Komfort (16 %) und Umweltschonung (14 %). Mehr als 90 Prozent der dabei befragten 500 Eigenheimbesitzer setzen auf Erdgas und würden sich wieder dafür entscheiden. Im vergangenen Jahr lag dieser Wert bei 88 Prozent. weiterlesen…

Metallpulver als Speicher

Wasserstoff-Projekt HyCare gestartet

Wasserstoff wird heutzutage meist in Druckgastanks mit sehr großem Volumen als Gas oder bei extrem tiefen Temperaturen als Flüssigkeit gespeichert. Alternativ kann Wasserstoff unter wesentlich günstigeren Bedingungen, etwa bei Raumtemperatur und moderatem Druck, in ein Metallpulver aufgenommen und sehr kompakt als sogenanntes Metallhydrid gespeichert werden. Das ist das Ziel des HyCARE Projekts (Hydrogen CArrier for Renewable Energy Storage): ein Prototyp eines neuartigen, kompakten Metallhydridtanks. Neu ist zum Beispiel, dass für das Wärmemanagement der geplanten Anlage ein Phasenwechsel-Material eingesetzt wird, wodurch die Energieeffizienz des Speicherprozesses deutlich erhöht wird. weiterlesen…

Gebäudekommission vom (Kabinetts-)Tisch

Handelsblatt: “Union lässt Klimaschutzgesetz leise sterben”

Ist der Ruf erst ruiniert…: In der Union formiert sich Widerstand gegen das von Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) geplante Klimaschutzgesetz. Gleichzeitig hat die Bundesregierung die Einsetzung der sogenannten Gebäude-Kommission von der Tagesordnung der Kabinettssitzung am 20.02.1019 genommen. Im Gegensatz zu Kohle- oder Endlagerkommission hieß es: Man habe genügend Experten für das Thema in den Ministerien. Damit bleibt offen, ob die von der Regierung vorgesehene Gebäudekommission jemals eingesetzt wird. weiterlesen…

Rund 90 Prozent der Energieeffizienz-Netzwerke optimieren Wärmetechnologien

Rückgang bei Optimierung von Motoren, Antrieben und Lüftungstechnologien

Energieeffiziente Wärmetechnologien spielen für Unternehmen eine wichtige Rolle: 92 Prozent der Energieeffizienz-Netzwerke in Deutschland optimieren die Wärmeerzeugung in den teilnehmenden Unternehmen. 89 Prozent sind im Bereich Abwärme aktiv. Das ergab eine Umfrage unter Netzwerkträgern und -moderatoren der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke, berichtet die Deutsche Energie-Agentur (dena). weiterlesen…