BECCS (Bioenergy with Carbon Capture and Storage)

BECCS-Report - Bild © Heinrich-Böll-Stiftung

Von Oktober 2015 bis März 2016 wurde erstmals über sechs Monate in Folge ein globaler Temperaturanstieg von mehr als einem Grad gemessen. Im Lichte dieser Dringlichkeit befasst sich das International Panel on Climate Change (IPCC) mit den so genannten “negativen Emissionen”: Rückholung von bereits in die Atmosphäre emittiertem CO2 mit Hilfe hochriskanter und unausgereifter Technologien. Eine der am höchsten gehandelten Technologien ist “BECCS”, Bioenergy with Carbon Capture and Storage, also der Einsatz von Bioenergie/ Biomasse mit der Abscheidung und Verpressung des frei werdenden CO2 in den Boden.

Der Bericht beleuchtet die massive Zerstörungswirkung, die Biomasseproduktion in großen Stil jetzt schon hat und die Folgen, die starker Ausbau hätten. Zudem zeigt er, dass die Technologie selbst unausgereift, hochkomplex und daher fehleranfällig und sehr teuer ist und welche hohen geologischen Risiken mit ihr einher gehen.

Der gesamte Report steht zum Download zur Verfügung.

Inhaltsverzeichnis:

  1. What is BECCS?
  2. A necessary technology? The IPCC and BECCS
  3. BECCS after the Paris COP
  4. Removing carbon from the atmosphere to stabilise the climate: from BECCS to Carbon- Sucking Aliens
  5. Does the concept of carbonnegative bioenergy make sense?
  6. Could large-scale, climate friendly and sustainable bioenergy ever be possible?
  7. Do BECCS technologies exist and are they scalable?
  8. What technologies are proposed for BECCS?
  9. Can we trust that sequestered CO2 will stay put?
  10. Making money from captured carbon: Enhanced Oil Recovery Turning captured carbon into ‘useful products’
  11. Technology: The missing piece in the debate about BECCS
  12. Concluding reflections: The pseudo-science around BECCS
  13. References
  14. BECCS Infographic

->Quellen: