EU startet öffentliche Konsultation für Gassektor

Green Deal braucht neue Regeln

Die Europäische Kommission hat am 26.03.2021 eine öffentliche Konsultation zur Überarbeitung der geltenden EU-Regeln für den Gasmarkt gestartet. Die Gasrichtlinie und die Gasverordnung sollen überarbeitet werden, um den Gassektor in der EU, wie im europäischen Green Deal avisiert, auf dem Weg zur Klimaneutralität bis 2050 zu dekarbonisieren. Beiträge zur Konsultation können bis zum 18.06.2021 eingereicht werden.

Die Rechtsvorschriften sollen so angepasst werden, dass sie die Einführung von erneuerbarem und CO2-armem Gas und Wasserstoff unterstützen und gleichzeitig integrierte, liquide und interoperable EU-Märkte gewährleisten.

Die Ergebnisse dieser Konsultation werden in die Legislativvorschläge einfließen, welche die Kommission bis Ende 2021 vorgelegen will. Im Vorfeld dieser Überarbeitung der EU-Gasgesetzgebung plant die Kommission, im Juni dieses Jahres das „Fit for 55“-Paket vorzulegen. Es soll den Weg ebnen, um die Treibhausgasemissionen bis 2030 um mindestens 55 Prozent zu reduzieren und den Weg für das Ziel der Klimaneutralität bis Mitte des Jahrhunderts zu ebnen.

->Quelle und weitere Informationen: