Netzstabilisierung durch Notstromaggregate und Batterien von Großcomputern

RWE: Erstes Energiewende-Rechenzentrum startet in Essen

Batterien sind für die Energiewende von zentraler Bedeutung, denn sie können die volatilen Erneuerbaren Energien abfedern helfen. Dafür wird bereits an vielen Lösungen in Anlagenbau und Netztechnik getüftelt. Hilfe kommt nun aus einer unerwarteten Ecke: von Rechenzentren. Sie speichern und verarbeiten riesige Datenmengen, gelten in puncto Strom allerdings bislang nur als große Verbraucher. Zur Absicherung halten sie jedoch rund um die Uhr Anlagen zur unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) sowie Notstromaggregate bereit. Eingesetzt werden diese Anlagen aber selten. Allerdings können sie zur Netzstabilisierung eingesetzt werden – so am 02.04.2020 eine Medienmitteilung von RWE. weiterlesen…