Nationales Innovationsprogramm Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP)

Bundesregierung, Industrie und Wissenschaft haben gemeinsam in strategischer Allianz 2006 das Nationale Innovationsprogramm Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP) initiiert. Das NIP soll die Marktvorbereitung von Produkten dieser zukunftsgerichteten Technologie entscheidend beschleunigen. Das Gesamtbudget des auf zehn Jahre bis 2016 angelegten NIP beträgt 1,4 Milliarden Euro. Bereitgestellt wird die Summe je zur Hälfte vom Bund — dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) — und der beteiligten Industrie. weiterlesen…

Studie: Sichere Wasserstoff-Infrastruktur

Die Ludwig-Bölkow-Systemtechnik GmbH hat gemeinsam mit den Partnern Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt), TÜV Süd und CCS Global Group eine Studie zum Thema ‚Sichere Wasserstoffinfrastruktur‘ vorgelegt. Ziel war es, eine Basis zur Weiterentwicklung und Anwendung von Normen und Regelwerken zu schaffen. Gefördert wurde die Studie im Rahmen des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP). weiterlesen…