Solarkürzungen: Regierung gesprächsbereit?

In der Auseinandersetzung um die Solarförderung ist die Bundesregierung angeblich gesprächsbereit. Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Haseloff sagte der Mitteldeutschen Zeitung, es sei ein Treffen vor der entscheidenden Bundestagsabstimmung am 30. März geplant. Daran nähmen Umweltminister Röttgen und Wirtschaftsminister Rösler sowie alle Länderminister teil. Das sei das Ergebnis von Gesprächen der Unions-Ministerpräsidenten mit Fraktionschef Kauder und Kanzleramtsminister von Klaeden. Laut Haseloff sorgt es allgemein für Verdruss, dass das Gesetz über die Kürzungen im Bundestag beschlossen werden solle, bevor der Bundesrat erstmals darüber beraten könne.
Quelle: Mitteldeutsche Zeitung