DKE-Aktion: Energiewende 180 Grad

Kompendium geplant

Energie möglichst nachhaltig zu erzeugen und sie so effizient wie möglich zu nutzen, ist die große gesellschaftliche Herausforderung der Energiewende. Aber darin steckt auch eine Chance: die Vernetzung deutscher Schlüsseltechnologien zu einem neuen großen Markt. Technologische Innovationen und der Wissensvorsprung können zum Wachstumsmotor und neuen Exportschlager „Made in Germany“ werden.

Die Initiative “Energiewende 180 Grad” fasst in einem Kompendium und in einem Internetportal erstmals die Vielfalt der technischen Innovationen und unternehmerischen Projekte rund um die Energiewende zusammen. Sie wurde von der Normungsorganisation DKE (DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE) ins Leben gerufen, die vom VDE getragenen wird.  Interessierte Unternehmen und Institutionen können sich auf der Internetseite www.Energiewende180.de registrieren, um sich über die Modalitäten der Einreichungsphase zu informieren.

Bereits jetzt haben sich namhafte Unternehmen wie Siemens, 3M, Robert Bosch und Fraunhofer, ebenso wie zahlreiche Mittelständler für die Aktion angemeldet. Die Bandbreite der eingereichten Projekte reicht von Lösungen für Smart Grid und Smart Home über Energie-Erzeugung bis hin zu E-Mobility und neuen Dienstleistungs- und Consultingangeboten. Auch der ZVEH (Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerk), VDI (Verein Deutscher Ingenieure e.V.) und das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) geförderte Programm „E-Energy“, unterstützen die Initiative als Aktionspartner.

Die Energiewende gelingt nur gemeinsam. Durch große und kleine Unternehmen, Konzerne, Mittelstand, Elektrohandwerk, Forschung und kommunale Einrichtungen, die mit ihren Ideen Vorreiter und Möglichmacher der Energiewende sind. Deshalb behandelt die Initiative ein breites Themenspektrum:

  • Energieerzeugung, konventionell & erneuerbar
  • Smart Grid, Smart Home; Energieverteilung, -steuerung, -speicherung
  • Energieeffi zienz im Privathaushalt, in Gewerbe und Produktion
  • E-Mobility
  • Energie-Services, Beratung, Dienstleistung, Forschung

Die Deadline für die VDE|DKE-Initiative Energiewende 180 Grad läuft Ende Januar ab. Ab sofort können sich interessierte Unternehmen anmelden. Sie erhalten ein individuelles Login zur Eingabe der Projektbeschreibung, Unternehmensdaten, sowie des Bildmaterials. Die Auswahl ist auf
180 Beiträge limitiert. Sollten mehrere ähnliche Projekte eingereicht werden, wählt ein Expertengremium aus. Frühzeitige Anmeldungen werden dabei bevorzugt. Kosten: 1000 Euro für 10 Frei-Exemplare.
->Quelle und nähere Informationen: www.energiewende180.de; www.vde.com; www.dke.de