Doch Backloading

Eingriffe zur Stützung der CO2-Preise verabschiedet – EU-Emissionshandelssystem wird reformiert

Die EU-Mitgliedstaaten haben offiziell einen Eingriff in den Europäischen Emissionshandel zur Stützung der CO2-Preise verabschiedet. Die Länderexperten sprachen sich im Klimaschutzausschuss der EU für das sogenannte Backloading aus, wie die EU-Kommission mitteilte.

Insgesamt 900 Millionen Emissionszertifikate werden nun später versteigert als ursprünglich geplant, um das Zertifikateangebot zu verknappen und damit die Voraussetzung für höhere Preise zu schaffen. “Die Kommission hofft, dass bald die ersten Zertifikate zurückgehalten werden können”, begrüßte Klimaschutzkommissarin Connie Hedegaard den Beschluss.
->Quelle: n-tv.de