Verkehrte Welt: Ölpreis verfällt

SUVs wieder gefragt

Folgen des Frackings: Die Schieferölproduktion hat sich nach Angaben des Berliner Tagesspiegel seit 2008 verfünffacht. Deshalb kostet Erdöl  entgegen allen Erwartungen derzeit immer weniger – sichtbare Konsequenz: die Sprit- und Heizölpreise fallen.

[note Preistafel an freier Tankstelle in Berlin im August 2014  – Foto © Gerhard Hofmann, Agentur Zukunft]

Mit knapp 80 Dollar kostet ein Barrel (159 Liter) Rohöl der Nordseesorte Brent ein Drittel weniger als noch im Juni (115 Dollar) – ein Vierjahrestief. “Die Verbraucher können es an ihrer Heizkostenabrechnung ablesen”, so Henrik Mortsiefer im Tagesspiegel.

Alternativantriebe im Hintertreffen

Auch in der Autoindustrie zeigen sich die Folgen: Rosteten einst die zu Unrecht so genannten “Sports Utility Vehicles (SUV)” zu Hunderten an den Gebraucht-Straßen-Ecken vor sich hin, sind nun spritdurstige Modelle wieder gefragt (laut KFZ-Bundesamt plus 21 Prozent) –  mit negativen Konsequenzen für Wasserstoff-, Hybrid- und Elektroautos. Laut Ferdinand Dudenhöffer, Autoexperte an der Universität Duisburg-Essen, bedeutet das  „für die Entwicklung der alternativen Kraftstoffe und Antriebe nahezu das Aus.“ Mehr als 98 Prozent aller neuen Pkw sind 2014 laut Dudenhöffer Diesel oder Benziner.
->Quelle: tagesspiegel.de