Holland setzt aufs Rad und auf E-Autos

Ab 2025 sollen keine fossilen Fahrzeuge mehr neu zugelassen werden

Flag_of_the_Netherlands.svgEs war eine Mehrheit, mit der die Abstimmung angenommen wurde: Am 29.03.2016 hat das Unterhaus des niederländischen Parlaments einen Vorschlag der Labour-Partei PvdA angenommen, der lautet, dass ab 2025 keine neuen Benzin- und Diesel-Pkws mehr in den Niederlanden verkauft bzw. neu zugelassen werden.

Es ist ein klares Bekenntnis, dass auch im Verkehrsbereich etwas getan werden muss. “Nicht nur reden, auch handeln. Schließlich sind wir direkt vom Klimawandel betroffen.” so ein niederländischer Abgeordneter. Ab 2025 werden somit in den Niederlanden nur noch nachhaltige emissionsfreie Neu-PKWs verfügbar sein.Elektro-Lade-Station der Multi-Energie-Tankstelle - Foto © Gerhard Hofmann, Agentur Zukunft

Diederik Samsom, Parteivorsitzender PcdA, Niederlande - Foto © PcdA“Es zeigt sich schon heute, dass wir mit unserer Verkehrspolitik im Bereich Rad fahren und bei der E-Mobilität auf dem richtigen Weg sind. Obwohl es anfangs viel Uneinigkeit über den radikalen Eingriff gab, ist PvdA Vorsitzender Diederik Samson überzeugt, dass dieser Beschluss vollständig umsetzbar ist.

Henk Kamp _niederländischer Wirtschaftsminister - Foto © Ministerie van Economische ZakenDer Koalitionspartner VVD meint , dass der Vorschlag überambitioniert sei, VVD Wirtschaftsminister Henk Kamp Thinks ist der Meinung, dass höchstens 15 Prozent aller verkauften Autos 2025 rein elektrisch sein werden. Er ist skeptisch, ob die EU einen Alleingang im Energiebereich, wozu er diese Lösung rechnet, akzeptiert.

PvdA Führer Diederik Samson hält dem entgegen, dass die Entwicklung einfach rapid vorangeht, und andere technologie-affine Länder bereits vor den Niederlanden ähnliche Beschlüsse gemacht hätten. Nachdem im Paris ein klarer Beschluss zu den Klimazielen gefasst worden sei, schlossen sich auch die Niederlande der internationalen Zero Emission Vehicle (ZEV) Allianz an, die bis 2050 alle schmutzigen neuen Autos durch elektrische Fahrzeuge ersetzen will. Dies gelte es nun umzusetzen.

Übrigens ist nicht nur Norwegen Mitglied der ZEV-Allianz, auch Deutschland, die Britischen Inseln, Kalifornien oder Städte New York sind beigetreten.ZEV Allianz Logo © ZEV Allianz

->Quelle: oekonews.at