Energiewende 2.0 – Aus der Nische zum Mainstream

Buch von Gerd Rosenkranz

Die Energiewende in Deutschland ist bislang eine Erfolgsgeschichte. Die hierzulande erzeugte Strommenge aus Erneuerbaren Energien entspricht beispielsweise dem gesamten Strombedarf Schwedens. Damit ist die Markteinführung gelungen. Doch nun steht die zweite Etappe der Marktdurchdringung bevor, in der die Erneuerbaren zu den tragenden Säulen des neuen Energiesystems werden. Es entstehen neue Herausforderungen: Die Kosten müssen begrenzt werden, ohne die Dynamik der Transformation auszubremsen; die deutsche Energiewende wird sich nach Europa öffnen, um Nachahmungseffekte ermöglichen zu können und die Fluktuation von Sonne und Wind leichter auszugleichen; der Emissionshandel muss refomiert werden, damit klimafreundliche Energiequellen Vorrang bekommen. Die derzeit betriebene Überarbeitung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes ist erst der Anfang und ein wichtiger Richtungsanzeiger. Worauf dabei geachtet werden muss, das zeigt der Text des Energieexperten Gerd Rosenkranz.

Hinweis: Alle Grafiken aus der Publikation können hier im JPG-Format heruntergeladen werden (ZIP-Datei, 3,6 MB)

Aus dem Inhalt:

  • Gegen Atomkraft, für Klimaschutz und Unabhängigkeit – wer die Energiewende will, muss sich ihrer Motive erinnern
  • Wo die Energiewende durchstartet
  • Nachrichten aus dem Jammertal – die Kostendebatte
  • Lektionen und Erkenntnisse aus den ersten Jahren
  • Grundsätze und Leitlinien für die Energiezukunft
  • Welche neue Rolle für alte Energien?
  • Bund und Länder – zur Kooperation verdammt
  • Klimaschutz und Effizienz – das endlose Trauerspiel
  • Ende der Autonomie – die Europäisierung der Energiewende
  • Am Ziel der ersten Etappe – ein Resümee

Gerd Rosenkranz: Energiewende 2.0 – Aus der Nische zum Mainstream
Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin, 7. April 2014128 Seiten – Lizenz: CC-BY-NC-ND –ISBN: 978-3-86928-122-3

->Quelle: boell.de