Mehr als eine Milliarde Euro für Energieforschung

Kabinett verabschiedet Bundesbericht 2019

Das Bundeskabinett hat am 29.05.2019 den von Bundeswirtschaftsminister Altmaier vorgelegten Bundesbericht Energieforschung 2019 beschlossen. Demnach hat die Bundesregierung 2018 mehr als eine Milliarde Euro in Forschung, Entwicklung und Demonstration moderner Technologien für die Energiewende investiert. Damit bleibe die Forschungsförderung “auf dem hohen Niveau des Vorjahres. Das unterstreicht den hohen Stellenwert von Innovationen bei der Transformation des Energiesystems”, so eine Medienmitteilung aus dem BMWi.

Der Bericht gibt einen ausführlichen Überblick über die Förderpolitik der Bundesregierung zur Energieforschung und fasst die Fördermittel der Bundesländer und der EU-Forschungspolitik im Energiebereich zusammen.

Altmaier: Forschung und Innovationen sind strategischer Schlüssel für langfristigen Erfolg der Energiewende

Altmaier: „Forschung und Innovationen sind der strategische Schlüssel für eine langfristig erfolgreiche Energiewende. Wir stärken mit der Förderung von Forschung und Entwicklung auch ganz konkret die Unternehmen in Deutschland, denn klimafreundliche Energietechnologien sind weltweit gefragt und die Nachfrage wird in Zukunft weiter wachsen. Gute Forschungsergebnisse reichen natürlich allein nicht aus, daher stehen Innovationstransfer, Vernetzung und Kommunikation im Fokus des neuen Energieforschungsprogramms. Mit den Reallaboren der Energiewende erleichtern wir zukunftsfähigen Energietechnologien den Marktzugang und wollen so schneller vom Labor zur Anwendung kommen.“

Im September 2018 hatte die Bundesregierung ihr neues, das nun 7. Energieforschungsprogramm vorgelegt (siehe: solarify.eu/7-energieforschungsprogramm-der-bundesregierung-beschlossen). Das Programm trägt den Titel „Innovationen für die Energiewende“ und legt einen Schwerpunkt auf den beschleunigten Ergebnis- und Innovationstransfer. Eine zentrale Maßnahme bilden die Reallabore der Energiewende, die in Kürze aus den zahlreich eingegangenen Wettbewerbsbeiträgen ausgewählt werden.

Die Zahlen zur Projektförderung im Bericht sind auf www.enargus.de, dem zentralen Informationssystem des BMWi zur Energieforschung, ausführlich dargestellt.

->Quelle: bmwi.de/2019/20190529-altmaier-bundesbericht-energieforschung