SDGs

Die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (englisch Sustainable Development Goals, SDGs; französisch Objectifs de développement durable) sind verabschiedete Ziele der UN, die der Sicherung einer nachhaltigen Entwicklung auf ökonomischer, sozialer und ökologischer Ebene dienen sollen. Die Ziele wurden in Anlehnung an den Entwicklungsprozess der Millenniums-Entwicklungsziele (MDGs) entworfen und traten am 01.01.2016 mit einer Laufzeit von 15 Jahren (bis 2030) in Kraft. Im Unterschied zu den MDGs, die vor allem auf Entwicklungsländer zielten, gelten die SDGs für alle Staaten.

Der offizielle deutsche Titel der SDGs ist “Transformation unserer Welt: die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung”. Als Synonym zu den SDGs wird auch “Ziele für nachhaltige Entwicklung”, “globale Nachhaltigkeitsagenda”, “2030-Agenda” bzw. “Agenda 2030”, “Post-2015-Entwicklungsagenda” und “Weltzukunftsvertrag” verwendet. Als weiteres Synonym wird “globale Ziele der UN” verwendet.

->Quellen: