GB: UCO-Einfuhren heizen Abholzung an

T&E: Großbritanniens Importe zweifelhaften “gebrauchten” Speiseöls werden steigen

Großbritannien riskiert die Abholzung der Wälder, indem es die Nachfrage nach Altspeisefett (used cooking oil = UCO) im Transportwesen steigert, kritisierte die Umweltschutzorganisation Transport & Environment (T&E) am 20.04.021. Das britische Verkehrsministerium wolle im Eiltempo einen Vorschlag durchbringen, der die Beimischung von mehr Biokraftstoffen zu Transportkraftstoffen vorschreibe, was einer neuen Studie zufolge zu einem Anstieg der Nachfrage nach zweifelhaften Importen führen wird. Die EU – die zuvor die Einfuhr von UCO nach Großbritannien überwachte – hat Bedenken über unzureichende Systeme geäußert; sie will verhindern, dass natives Öl wie Palmöl, das die Abholzung von Wäldern vorantreibt, als verwendetes Öl ausgegeben wird.

Tropenholztransport im brasilianischen Regenwald – Foto © Gerhard Hofmann für Solarify

T&E, die den Bericht in Auftrag gegeben hat, forderte die britische Regierung auf, die Ziele für Biokraftstoffe für den Transport nicht zu erhöhen und die Überwachung von UCO-Importen zu verstärken, um Betrug zu vermeiden. Fast die Hälfte des im vergangenen Jahr nach Großbritannien gelieferten UCO kam aus China (244.000 Tonnen), während allein aus Malaysia (49.000 Tonnen) mehr geliefert wurde als von britischen Haushalten und Unternehmen. Änderungen an der Renewable Transport Fuels Obligation – welche die Versorgung mit erneuerbaren Transportkraftstoffen regelt – schlagen vor, dass die Beimischung von Biokraftstoff zu Benzin und Diesel im nächsten Jahr um fast 15 % steigen soll. Die vorgeschlagene Erhöhung wurde vor dem Decarbonisation of Transport Plan und den Vorschlägen zur verstärkten Verwendung von nachhaltigen Biokraftstoffen für den Flugverkehr überstürzt beschlossen.

Greg Archer, UK Director bei T&E: “Der zunehmende Durst Großbritanniens nach Altspeiseöl zum Antrieb des Verkehrs ist 15-mal größer als die Menge, die von britischen Fritteusen geliefert werden kann. Das macht uns abhängig von gebrauchtem Öl, das vom anderen Ende der Welt verschifft wird. Länder, die UCO für Tierfutter und andere Produkte verwenden würden, exportieren nach Großbritannien und verwenden billiges Öl, wie Palmöl, zu Hause. Die britische Regierung sollte ihren Plan, die Nachfrage nach Biokraftstoffen, einschließlich UCO, zu steigern, aufgeben, um die Abholzung der Wälder nicht weiter anzuheizen.”

Im Rahmen der britischen Renewable Transport Fuels Obligation werde UCO doppelt auf die nationalen Klimaziele angerechnet. Das bedeute, dass UCO oft zu einem höheren Preis als natives Öl gehandelt werde, was das Risiko erhöhe, dass natives Öl in betrügerischer Absicht mit importiertem Altöl vermischt werde. Der EU-Rechnungshof hat erklärt, freiwillige Systeme könnten nicht garantieren, dass das gesamte nach Europa, einschließlich Großbritannien, importierte UCO tatsächlich “gebraucht” ist. In den letzten Jahren gab es eine Reihe von Anschuldigungen wegen betrügerischer Praktiken im Zusammenhang mit der UCO-Biodieselindustrie. Das Vereinigte Königreich muss noch zeigen, wie es die volle Transparenz von Altspeisefett sicherstellen kann.

Greg Archer schloss: “Zum jetzigen Zeitpunkt können wir nicht sicher sein, dass Altspeisefett tatsächlich verwendet wird. Wir müssen daher vorsichtig sein, uns auf dubiose Importe aus Ländern wie Malaysia zu verlassen, die große Produzenten von Palmöl sind. Für das Altöl, das es importiert, sollte das Vereinigte Königreich seine Verifizierungs- und Überwachungsanforderungen entlang der Lieferkette verstärken und regelmäßige Kontrollen durchführen, um sicherzustellen, dass es sich wirklich um ein Abfallprodukt handelt. Andernfalls werden wir am Ende mehr Schaden anrichten als Gutes tun.”

Die Palmölproduktion ist eine der Hauptursachen für die Abholzung der Wälder in Südostasien und zunehmend auch in Südamerika. Die Versorgung Großbritanniens mit Biokraftstoffen wird durch die Renewable Transport Fuels Obligation geregelt, und die Anbieter fossiler Kraftstoffe sind verpflichtet, fast 10 % erneuerbare Kraftstoffe zu liefern. Das Verkehrsministerium berät derzeit über eine Erhöhung dieser Biokraftstoffziele. Es wird erwartet, dass ein Großteil dieses zusätzlichen erneuerbaren Kraftstoffs mit Biodiesel einschließlich UCO gedeckt wird.

->Quelle:  transportenvironment.org/used-cooking-oil-set-rise-fuelling-deforestation