Wie lässt sich Klimawandel erklären?

Dystopien, Epen, Heldengeschichten: Taugen fiktionale Formate bei der Klimakommunikation?

Mit wissenschaftlichen Fakten und Grafiken zum Klimawandel sind viele Menschen offenbar kaum zu erreichen. Klappt es mit spannenden Geschichten vielleicht besser? Ein Workshop auf dem K3-Kongress betrachtete Chancen und Risiken von “Storytelling” und “Narrativen”. Der Bericht darüber ist nachzulesen auf klimafakten.de vom 17.10.2019.
weiterlesen…

K3 Kongress zur Klimakommunikation


280 Wissenschaftler und Praktiker diskutierten

Im Rahmen eines internationalen deutschsprachigen Kongresses K3 am 25. und 26. September 2017 diskutierten in Salzburg Kommunikationswissenschaftler und mit Klimakommunikation beschäftigte Praktiker aus verschiedensten Bereichen mit Klimaexperten, wie diese Hürden erfolgreich gemeistert werden können. Das Ziel war eine bessere Verständigung zwischen Klimawissenschaft, Medien, Gesetzgeber, ausführenden Verwaltungsstellen und den zahlreichen – vom Klimawandel einerseits und den Maßnahmen anderseits – Betroffenen in Wirtschaft und Bevölkerung. weiterlesen…