Amin-Synthese vereinfacht


LIKAT: Breites Anwendungsspektrum

“Alle reden über Ruthenium, wir auch” – am 22., bzw. 23.10.2018 veröffentlichten zwei Informationsdienste (zuerst idw, dann chemie.de) einen identischen Text ohne Quellenangabe. Unter der Überschrift “Hansdampf im Katalyselabor” ging es jeweils um ein neues vom LIKAT entwickeltes Verfahren für die Synthese von Aminen – “wichtige Grundstoffe für Chemie und Pharmazie” – mittels eines “schlicht gebauten Katalysators auf der Basis von Ruthenium”. weiterlesen…