Gefallener Preis gleicht gestiegene Umlage aus

Alter Stromzähler - Foto © Gerhard Hofmann/Agentur ZukunftDie Summe aus Börsenstrompreis und EEG-Umlage ist das vierte Jahr in Folge rückläufig. Diese erreichte 2013 mit 10,55 Cent/kWh ihren Höchststand. Sie ist seitdem jedes Jahr gesunken und wird im Jahr 2017 bei 9,56 Cent/kWh, voraussichtlich um etwa 1 Cent/kWh niedriger liegen. Die Versorgungsunternehmen beziehen also weiter günstig Strom, die wenigsten geben die Preissenkung weiter – Verbraucher sollten daher Tarife vergleichen, um davon zu profitieren – riet das BMWi kürzlich in einer Medienmitteilung.