“Insellösung” in der Südsee

MikroVideo mit Informationen über das Mikro-Grid von Ta’u (1 Gallone = 3,785 Liter)

Die Vorteile der Erneuerbaren verändern das Leben der Bewohner von Ta’u: Das örtliche Krankenhaus, die High School und Volksschulen, Feuerwehr und Polizei sowie lokale Unternehmen müssen sich keine Sorgen mehr über Stromausfälle oder Rationierung machen. Aber der größte Vorteil sind die Kosten: Das Mikro-Grid von Ta’u wurde entwickelt, um die Systemleistung zu optimieren und die Einsparungen zu maximieren; es ersetzt die Dieselgeneratoren durch erschwingliche Solarenergie.

“Es ist immer sonnig hier und die kontinuierliche Ernte der Sonnenenergie lässt mich viel ruhiger schlafen, im Wissen, ich werde stets in der Lage sein, meine Kunden zu bedienen”, sagte Ahsoon.

solarcity-pv-anlage-auf-tau-american-samoa-screenshot-blog-solarcity-comWie auf Ta’u verbrennen viele Kommunen auf der ganzen Welt Diesel als Hauptenergiequelle. Mikro-Grid-Lösungen mit Solarenergie und Energiespeicherung kosten heute überall weniger als Diesel und sind eine sauberere, sicherere Alternative. Solar- und Speichersysteme eliminieren auch Kosten und Probleme im Zusammenhang mit dem Schiffsdiesel und bieten stabile Stromkosten seit Jahrzehnten im Gegensatz zu fluktuierenden fossilen Treibstoffpreisen.

Tesla Kraftpakete

Das Projekt wurde von der American Samoa Economic Development Authority, der Environmental Protection Agency, und dem Department of Interior finanziert, und es wird erwartet, dass die Insel deutlich Energiekosten sparen wird. tesla-speicher-auf-tau-foto-blog-solarcity-comDas grüne Energiesystem soll die Verwendung von mehr als 109.500 Gallonen Diesel pro Jahr kompensieren (414,5 Tonnen). Wenn man die eskalierenden Kraftstoffkosten zusammen mit dem Transport solcher Mengen auf die kleine Insel in Rechnung zieht, sind die finanziellen Aufwendungen erheblich.

“Das ist jetzt Geschichte. Dieses Projekt wird dazu beitragen, die [[CO2]]-Bilanz der Welt zu verringern. Wenn man auf einer Insel lebt, erlebt man die globale Erwärmung aus erster Hand. Die Erosion der Strände und andere spürbare Veränderungen sind ein Teil des Lebens hier. Es ist ein ernstes Problem, und dieses Projekt wird hoffentlich ein gutes Beispiel geben, dem andere folgen”, so Ahsoon.

Ta’u sei keine Zukunftsvision, schließt Rive – es sei eine Momentaufnahme dessen, was jetzt möglich ist. Erneuerbare Energie ist eine wirtschaftliche, praktische Lösung für eine wachsende Anzahl von Standorten und Energiebedürfnissen. Inseln, die traditionell auf fossile Brennstoffe angewiesen sind, können mühelos auf Mikro-Grids umstellen, die heute mit Solarenergie und Speicher betrieben werden. Auf Ta’u dauerte der Aufbau der Insellösung weniger als ein Jahr.

->Quellen: