Energieeffizienz-Potenziale besser nutzen!

Zypries bei DENEFF-Konferenz: Neue Geschäftsfelder

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries betonte am 20.02.2018 in Berlin im Rahmen der 7. DENEFF-Jahresauftaktkonferenz die vielfachen Vorteile der Energieeffizienz – die aber noch nicht genügend genutzt würden: „Unser Ziel ist es, dass Deutschland auch im Energiebereich eines der innovativsten Länder bleibt. Gerade Energieeffizienz-Technologien bieten vielfältige Chancen für die deutsche Wirtschaft und eröffnen neue Geschäftsfelder, nicht nur für große Unternehmen, sondern auch für Startups. Diese Potenzial müssen wir noch besser nutzen.“

Das “Gipfeltreffen der deutschen Energieeffizienzbranche”, an dem 350 Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Verbänden, Wissenschaft und Medien teilnahmen stand in diesem Jahr unter dem Motto „Weniger + MEHR – die vielen Vorteile der Energieeffizienz“.

Carsten Müller, MdB, Vorstandsvorsitzender der DENEFF, hob den Stellenwert der Energieeffizienz im Koalitionsvertrag hervor: „Wir wollen die Große Koalition beim Wort nehmen, die ‚Deutschland zur energieeffizientesten Volkswirtschaft der Welt‘ machen will. Gerade weil Privatpersonen, Unternehmen und die Volkswirtschaft gleichermaßen profitieren, muss Energieeffizienz in den Mittelpunkt der Energiepolitik gerückt werden. Die Energieeffizienzbranche hat heute deutlich gezeigt, dass sie liefern kann – nun muss die Politik nachziehen.“

Des Weiteren machte Müller klar, dass eine sektorübergreifende Energieeffizienzstrategie nur klappe, wenn der Koalitionsvertrag alle Sektoren adressiere. In der Industrie könne eine beschleunigte AfA für Energieeffizienzinnovationen helfen, die großen Einsparpotenziale zu nutzen. Im Gebäudebereich müsse die Steuerförderung für Eigenheimsanierer endlich kommen und zwar als Abzug von der Steuerschuld, denn nur so sei das Instrument einkommensunabhängig.

Neben Ministerin Zypries sprachen unter anderem auch der Staatssekretär im Bundesumweltministerium Jochen Flasbarth, die Grünen-Fraktionsvorsitzende Katrin Göring-Eckardt, MdB, der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann sowie der Geschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe Sascha Müller-Kraenner. Zu den Vorteilen der Energieeffizienz als Erfolgsfaktor in der Praxis diskutierten der Architekt Dr. Burkhard Schulze Darup und Olaf Höhn, Inhaber der Florida-Eis Manufaktur.

Wie Einsparpotenziale in verschiedenen Sektoren erkannt und genutzt werden können zeigten die 10. Finalisten des PEREPTUUM Energieeffizienzpreises in sogenannten Elevator Pitches auf der Bühne der DENEFF-Jahresauftaktkonferenz. Über die Preisträger in den Kategorien Jury- und Publikumspreis werden eine Expertenjury und die Teilnehmer der Konferenz im Verlaufe des Tages entscheiden.

Im Rahmen der Jahresauftaktkonferenz wurde der Energieeffizienzpreis PERPETUUM 2018 für herausragende Innovationen im Bereich der Energieeffizienz verliehen.

  • Preisträger PERPETUUM 2018 Energieeffizienz Jurypreis: interpanel GmbH
    Projekt: „Akustisch wirksame Klimaleuchten”
  • Preisträger PERPETUUM 2018 Energieeffizienz Publikumspreis: Fresh Energy
    Projekt: „We empower people“ – Bekämpfe Stromfresser ganz einfach mit uns!
  • Preisträger PERPETUUM 2018 Energieeffizienz Nachwuchspreis: Azubiteam Diebold Nixdorf AG
    Projekt: „Rückbau Schütze – Eine kleine Idee mit großen Auswirkungen“

->Quelle: