GE Renewable Energy erhält Rekord-Auftrag für Nordamerikas größten Windkomplex

Pattern beginnt mit Bau von vier Windparks mit 1.050-MW für Western Spirit

Am 13.01.2021 hat der Entwickler und Betreiber von Wind-, Solar-, Übertragungs- und Energiespeicherprojekten Pattern Energy mit einem virtuellen Spatenstich die Arbeiten für sein Western Spirit Wind Development Projekt in Zentral-New Mexico eröffnet: GE Renewable Energy hat von Pattern Energy einen Rekord-Auftrag für eine Windenergie-Gesamtkapazität von 1.050 MW für die Western Spirit Windparks in New Mexico erhalten. Im Rahmen der Windenergie-Projekte sollen insgesamt 377 Turbinen mit einer Nennleistung von 2,3 bis 2,8 MW errichtet werden. Um den Windstromertrag zu optimieren, werden die Windenergieanlagen unterschiedliche Turmhöhen aufweisen.

Windgenerator – Foto © Gerhard Hofmann für Solarify

Die Western Spirit Wind Projekte, bestehend aus vier Windparks in der Nähe von Corona, erstrecken sich über die Bezirke Torrance, Lincoln und Guadalupe; eine 155 Meilen (250 km) lange Übertragungsleitung wird den Strom zu einem Umspannwerk westlich von Albuquerque und dann nach Kalifornien transportieren. Das 1,65-Milliarden-Euro-Projekt” – das größte einphasige Projekt im Land bis jetzt”wird Ende 2021 ans Netz gehen, sagte Pattern-CEO Mike Garland vor rund 300 Teilnehmern der Online-Zeremonie, und: “Es ist ein Game Changer. Mit 1.000 MW ist es wie eine große Nuklearanlage. Das hat es in Nordamerika noch nie gegeben.”

“Größere Windkomplexe gibt es zwar auch in anderen Bundesstaaten, aber das sind Konglomerate von Windparks, die im Laufe der Zeit gebaut werden. Im Gegensatz dazu werden die Anlagen von Western Spirit alle zur gleichen Zeit gebaut und sind alle für die Einspeisung in ein einziges Netz vorgesehen”, so Cary Kottler, Vizepräsident für die Entwicklung Nordamerikas bei Pattern.

Es sei ein Wendepunkt für New Mexico, nicht nur wegen seiner massiven Größe, sondern weil es den Bau der ersten neuen großen Übertragungsleitung des Staates für Erneuerbare Energien beinhalte. Das sei entscheidend, um die enormen Wind- und

Solarenergie-Ressourcen des Staates zu nutzen, sagte der (demokratische) Senator Martin Heinrich: “Das fehlende Glied, um das volle Potenzial New Mexicos zu erschließen, ist der Bau weiterer Übertragungsleitungen”, sagte Heinrich den Teilnehmern der Veranstaltung. “Es verbindet die Punkte zwischen den besten verfügbaren Wind- und Solarressourcen und den Märkten, wo sie gebraucht werden.”

Die Übertragungsleitung ist eigentlich ein gemeinsames öffentlich-privates Projekt mit New Mexicos Renewable Energy Transmission Authority, die Eigentümerin der Leitung ist. Sobald sie gebaut ist, wird die Public Service Co. of New Mexico sie erwerben. Western Spirit wird Strom an das Los Angeles Department of Water and Power und an die Stadt San Jose in Nordkalifornien liefern.

“Zuverlässige Windenergie aus New Mexico wird unsere Stadt mit Strom versorgen”, sagte LADWP (Los Angeles Department of Water and Power) General Manager Martin Adams. “331 MW werden an die Verbraucher in Los Angeles gehen, das sind 6 % unseres gesamten Portfolios an Erneuerbaren Energien.”

Western Spirit wird über die Laufzeit des Projekts etwa 13 Millionen Euro an Landpachtzahlungen für das State Land Office generieren und weitere Millionen für etwa 50 private Landbesitzer. Das Projekt wird in diesem Jahr etwa 1.000 Menschen in der Bauphase beschäftigen und später mindestens 60 Festangestellte.

Pattern hat langfristige Pläne, weitere 5 Milliarden Euro in weitere 3 GW an Windparks in Zentral-New-Mexiko zu investieren, aber das hängt davon ab, dass mehr Übertragungsleitungen gebaut werden.

->Quellen: