E-world energy & water 2021 abgesagt

Gründe: fehlende Planungssicherheit und zu kurze Vorbereitungszeit

Die E-world energy & water – nach eigener Aussage “Leitmesse der europäischen Energiewirtschaft” – findet in diesem Jahr nicht statt. Sie war für 4. bis 6. Mai 2021 in der Messe Essen geplant. Als Gründe für die Absage gaben die Veranstalter fehlende Planungssicherheit und zu kurze Vorbereitungszeit für Aussteller und Veranstalter an. Aktuell sei noch unklar, wann und unter welchen Voraussetzungen in Deutschland Messen wieder öffnen könnten. Als Informationsplattform für die Energiebranche versammle die E-world jährlich internationale Entscheider in Essen. Knapp ein Fünftel der Aussteller hätten ihren Hauptsitz im Ausland.

E-world, energy & water 2020 – Foto © messe-essen-mediacenter.de

„Wir bedauern die Absage, doch unter den aktuellen Rahmenbedingungen ist eine E-world im gewohnten Rahmen nicht möglich. Ein Messeauftritt erfordert auf Seiten der Aussteller mehrere Monate Vorbereitungszeit – aktuell können wir unseren Kunden die dafür notwendige Planungssicherheit leider nicht bieten“, so Sabina Großkreuz, Geschäftsführerin der veranstaltenden E-world energy & water GmbH. Mit-Geschäftsführerin Stefanie Hamm erklärt: „Die Branche reagiert mit Bedauern und Verständnis auf die Absage. Gleichzeitig freuen wir uns, dass wir der Energiewirtschaft mit der neuen E-world Community eine digitale Plattform zur Verfügung stellen, auf der sie in Kontakt bleiben kann.“

E-world Community zur ganzjährigen Vernetzung und Information

In der E-world Community könnten sich Akteure der Energiebranche ganzjährig vernetzen, informieren und Geschäfte anbahnen. Zudem gebe es ein umfangreiches digitales Vortragsprogramm zu aktuellen Herausforderungen der Branche. Unternehmen könnten schnell und intuitiv verständlich ihre Produkte, Projekte und Kooperationsmöglichkeiten darstellen. Durch die Angabe von Interessen, Angeboten oder Gesuchen lieferten intelligente Algorithmen allen Teilnehmern regelmäßig individuell angepasste Produkt- und Kontaktvorschläge.

INFORMATION

„Die E-world Community versteht sich ausdrücklich nicht als Ersatz für die Messe vor Ort. Die vergangenen Monate haben gezeigt, wie wichtig der persönliche Kontakt zwischen Menschen ist. Mit der E-world Community liefern wir der Branche jedoch ein wirksames Werkzeug, das beispielsweise der Vorbereitung der kommenden Messe dient“, erläutert Stefanie Hamm weiter.

->Quelle: e-world-essen.com/de