Vatikan-Tagung: Schutz indigener Völker und Klimawandel

“Notwendige Kooperation”

Im Rahmen einer Studientagung während der derzeit im Vatikan stattfindenden Amazonas-Synode wurde die Bedeutung des Engagements der indigenen Völker betont. Ihr Kampf gegen die Zerstörung ihres Lebensraumes diene “der ganzen Menschheit”, wie Vatican News meldet. Sie müssten daher dringend stärker geschützt werden, auch weil sie überproportional Opfer von Gewalt werden. 80 Prozent aller Morde an Indigenen geschehen derzeit in Brasilien, Kolumbien, Mexiko und auf den Philippinen – so Mattia Prayer Galletti vom Internationalen Fonds für landwirtschaftliche Entwicklung (IFAD) in Rom. weiterlesen…