ISE: Ultradünne Solarzellen erreichen fast 20% Effizienz

Nature Energy veröffentlicht Paper von Fraunhofer ISE und Centre de Nano-Sciences et de Nanotechnologies

Forschern des französischen Centre de Nanosciences et de Nanotechnologies (C2N) ist es in Zusammenarbeit mit Forschern des Fraunhofer ISE und anderen gelungen, Sonnenenergie in einer Solarzelle äußerst effizient einzufangen, dank einer ultradünnen Absorptionsschicht aus 205 Nanometer dickem Galliumarsenid (GaAs) und einem nanostrukturierten Spiegel. Mit diesem neuen Herstellungsverfahren wurde ein Wirkungsgrad von fast 20% erreicht – so das am 06.08.2019 in Nature Energy publizierte Ergebnis. (Bild: Ultradünne Solarzelle aus Galliumarsenid – © C2N / H-L Chen & al.) weiterlesen…