Global Solar Deutschland ebenfalls am Ende

Deutsche Tochter von Global Solar meldet Insolvenz an

Der US-Photovoltaik-Hersteller hat seine Produktion in Berlin heruntergefahren. Rechtsanwalt Christian Köhler ist zum vorläufigen Insolvenzverwalter ernannt worden.

Erst im September 2011 hatte Global Solar seine Produktion in Berlin hochgefahren

Die Global Solar Energy Deutschland GmbH hat am 06.06.2012 beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg Antrag auf Eröffnung eines vorläufigen Insolvenzverfahrens gestellt. Der Berliner Rechtsanwalt Christian Köhler-Ma wurde laut Bekanntmachung zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Die Insolvenz betreffe nur die deutsche Tochter, teilte der in Arizona ansässige Hersteller flexibler CIGS-Module mit. Das Werk in Berlin-Adlershof mit einer Kapazität von 35 Megawatt werde heruntergefahren. Die Kapazität in den USA reiche aus, so Global Solar USA.

Global Solar Energy Inc. ist nach eigenen Angaben der “weltweit führende Hersteller von leistungsfähigen, flexiblen PowerFLEX T- Solarzellen auf Basis der Kupfer-Indium-Gallium-Diselenid-Dünnschichttechnologie (CIGS). Der bewährte, stabile Rolle-zu-Rolle-Produktionsprozess liefert leichtes und flexibles Photovoltaikmaterial (PV), das sich in herkömmliche Glasmodule und in BIPV-Produkte integrieren lässt.”
->Quelle: photovoltaik.eu – Sandra Enkhardt und Global Solar Inc. – Foto: © Global Solar Energy