Harte Kritik am Netzausbau

Auszug aus dem Inhalt:

–  Grundlagen des Netzumbaus
–  Zuverlässige Stromversorgung bei hohen Anteilen stark fluktuierender erneuerbarer Erzeugung
–  Repowering bestehender Leitungen
–  Leitungsneubau durch Erdkabel statt Freileitung
–  Optimierung des Netzumbaus
–  Netzumbau: nicht zu viel und nicht zu wenig
–  Maßnahmen zur Optimierung des Netzumbaus
–  Realisierung des Netzumbaus
–  Maßnahmen zur Erhöhung der Akzeptanz des Netzumbaus
–  Überschätzung des Übertragungsbedarfs führt zu falschen gesetzlichen Vorgaben

Zu den Autoren

Die beiden Autoren haben seit 1980 neben ihren Arbeiten zur Finanz- und Steuerpolitik eine Reihe von Untersuchungen zur Integration von erneuerbaren Energien in die Stromversorgung und zum Netzumbau vorgelegt, u.a. sieben Bücher und über 60 Aufsätze (www.JARASS.com), zuletzt  “Windenergie – Zuverlässige Integration in die Energieversorgung”, Springer 2009. In den vergangenen Jahren haben sie geplante Höchstspannungsleitungen, u.a. die Südthüringenleitung, bezüglich Notwendigkeit und Möglichkeiten von technischen Alternativen untersucht.

Welchen Netzumbau erfordert die Energiewende?
Unter Berücksichtigung des Netzentwicklungsplans 2012
MV-Verlag, Münster, 08/2012
ISBN 978-3-86991-641-5, 280 S., 21 €
->Quelle: jarass.com