Amerikaner für mehr Erneuerbare

Umfrage: US-Bürger vor allem für Solar- und Windstrom

Die Mehrheit der Amerikaner will, dass die USA mehr Solar- und Windstrom selbst erzeugen. Das ergab eine Gallup-Umfrage (Deutsche Fassung: Solarserver).

76 % der Amerikaner möchten, dass die USA mehr Strom aus Solarenergie produzieren, gefolgt von der Windkraft (71 %) und Erdgas (65 %). Wesentlich weniger US-Bürger unterstützen Öl- (46 %) und Atomkraftwerke (37 %). Am wenigsten stehen die Amerikaner hinter Kohlekraftwerken. Nur jeder Dritte räumt dieser Art der Stromerzeugung Priorität ein.

Laut Gallup-Umfrage sollen sich die USA mehr um die heimische Energieerzeugung kümmern. Wenig erstaunlich ist die Präferenz der Rpublikaner für die Fossilen: Atom, Erdgas, Öl und Kohle.

Amerikaner setzen auf Solarenergie

Laut Gallup setzen Demokraten und Parteilose in erster Linie auf Solarenergie, Republikaner auf Erdgas. Die Meinungen gehen vor allem beim Stellenwert des Erdöls als künftige Energiequelle auseinander: 71 % der Republikaner, aber nur 29 % der Demokraten wollen, dass Öl-Kraftwerke mehr gefördert werden.

Die Bürger im Süden der USA unterstützen traditionelle Energiequellen wie Öl und Kohle stärker als Bewohner anderer Regionen. Im Durchschnitt ist Solarenergie jedoch von allen erfragten Energiequellen die erste Wahl.
->Quelle: gallup.com; solarserver.de