Erdgas klimaschädlicher als Kohle


20 bis 100mal stärker als CO2

mit freundlicher Genehmigung von Klaus Oberzig
Eigentlich weiß es jeder oder hat schon einmal davon gehört: Erdgas ist nicht der harmlose Übergangs-Energieträger, als den es sowohl Politik als auch fossile EVU unentwegt verkaufen (jedenfalls gehen die Meinungen darüber stark auseinander). Es wirkt – wenn unverbrannt in die Atmosphäre entlassen – 20 bis 100fach stärker auf dieselbe ein als “normales” CO2 – darauf weist Klaus Oberzig auf der Internetseite der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie e.V. wieder einmal hin. weiterlesen…

Markt für Pkw mit alternativen Antrieben wächst


dena-Bericht liefert Zahlen, Daten und Fakten zu Elektro-, Hybrid-, Flüssiggas- und Erdgasfahrzeugen

Die Nachfrage nach Pkw mit alternativen Antrieben steigt. Im ersten Quartal 2018 lag der Marktanteil von Fahrzeugen mit Elektro-, Hybrid-, Flüssiggas- oder Erdgasantrieb bei 4,7 Prozent, im Vorjahresquartal waren es 2,8 Prozent. Die Zahl der Neuzulassungen stieg im vergangenen Jahr um 80 Prozent auf insgesamt 118.000 Pkw. Die Deutsche Energie-Agentur (dena) hat am 03.05.2018 den Monitoringbericht „Alternative Antriebe in Deutschland“ veröffentlicht. weiterlesen…

Shell will grün werden


Aufbruch in kohlenstoffarme Zukunft

Der Öl- und Gaskonzern Shell veröffentlichte am 12.04.2018 in den Niederlanden und in England den bislang aussagekräftigsten Text über seine kohlenstoffarme Zukunft – den Shell Energy Transition Report – und verpflichtete sich, die Emissionen bis 2050 um 50% zu senken und bis 2070 netto Null anzusteuern. Biotreibstoffe spielen dabei eine wichtige Rolle. Solarify reagiert leicht skeptisch. weiterlesen…

Öl- und Gasunternehmen wieder optimistisch


PWC-Umfrage: 60% erwarten Wachstum

Einer Umfrage von Price Waterhouse Coopers zufolge erwarten Öl- und Gaskonzerne zum ersten Mal seit 2014 wieder Wachstum. Rund 60 % der CEOs von Öl- und Gasunternehmen rechneten damit, dass die Weltwirtschaft in den kommenden zwölf Monaten wieder wachsen werde. 83 % der Befragten zeigten sich “recht oder sehr zuversichtlich”, dass ihr Unternehmen im kommenden Jahr mehr umsetzen werde. weiterlesen…

Fell: “Erdgas ist Teil des Klimaproblems und keine Lösung”


Neueste Studie der NASA zeigt den erschreckenden Klimaeinfluss von Erdgas

Von der Industrie wird oft behauptet, dass Gas ein klimafreundlicher Energieträger sei, der gemeinsam mit den Erneuerbaren Energien den Klimaschutz voranbringe. Das die Kohle ablösende Erdgas trage wesentlich zur Reduktion von CO2-Emissionen bei, so die Argumentation. In der Tat sind die CO2-Emissionen von Erdgas deutlich geringer als die von Kohle und Öl. Für die Klimabewertung von Erdgas ist die Zahl der CO2-Emissionen jedoch nicht erschöpfend, denn obgleich Erdgas in der Verbrennung CO2-ärmer ist, werden in der gesamten Prozesskette mehr Klimagasemissionen als bei Kohle oder Erdöl produziert. Denn bei der Förderung und dem Transport von Erdgas wird erheblich Methan ausgestoßen – und die Wirkung von Methan ist wesentlich klimaschädlicher als die von CO2. Hans-Josef Fell am 22.02.2018 zu den Erkenntnissen der NASA-Erdgas-Studie. weiterlesen…

MdEP kritisieren Kommissions-Energieprojekte


Zu wenig EE – zu viel fossil

Eine Liste vorgeschlagener Energieprojekte der EU-Kommission wird derzeit von Europaparlamentariern geprüft. Einige MdEP werfen der Kommission vor, sie konzentriere sich zu sehr auf Projekte mit fossilen Brennstoffen – einige von ihnen erwägen eine bisher nie angewendete Form des Widerspruchs – wie Sam Morgan im Portal EURACTIV schreibt. weiterlesen…

Erdgasfunde können Israels geopolitischen Status verändern


Fast 700 Mrd. Kubikmeter

Die Entdeckung riesiger Erdgasfelder im Mittelmeerraum vor Israel könnte das Land zu einem wichtigen Exporteur machen, der seinen geopolitischen Status umgestalten und ihm Energieunabhängigkeit und größere Macht weltweit verleihen könnte, zitierte Max Schindler Israels Energieminister Yuval Steinitz in der Jerusalem Post – und: “Jahrzehntelang nutzten die Araber die Tatsache, dass sie Europa mit Erdöl und Erdgas versorgen, dazu, Israel unter Druck zu setzen”, so Steinitz (Likud). “Und jetzt haben wir etwas, mit dem wir gegenhalten und beeinflussen können.” weiterlesen…

Meinungsbildner positiv über grünes Potenzial von Erdgas


BDEW-Umfrage zum Thema Erdgas: Gilt als sauberer Energieträger – Mehrheit erwartet steigende Energiewende-Kosten

“Erdgas kann grundsätzlich ‘grüner’, also umweltschonender und erneuerbarer gestaltet werden und wird auch in Zukunft eine wichtige Rolle in der Energieversorgung in Deutschland einnehmen” – so zwei zentrale Ergebnisse einer forsa-Befragung im Auftrag des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW). weiterlesen…

Erdgas-Steuerermäßigung zumeist begrüßt


Regierung will Energiesteuer-Begünstigung beibehalten

Eigentlich wären die Steuerbegünstigungen für komprimiertes und verflüssigtes Erdgas sowie für Flüssiggas Ende des Jahres 2018 ausgelaufen. Mit dem Entwurf eines Zweiten Gesetzes zur Änderung des Energiesteuer- und des Stromsteuergesetzes (18/11493, 18/11927) will die Bundesregierung aber die Steuerbegünstigung für Compressed Natural Gas (CNG) und Liquefied Natural Gas (LNG) bis Ende 2026 verlängern (ab 2024 ist eine sukzessive Absenkung vorgesehen). Diese geplante Verlängerung ist von Seiten der Wirtschaft begrüßt worden. weiterlesen…