Guardian: Konzerne sackten mit “falschen Angaben” Milliarden Steuergelder ein

Ex-Lobbychef: GB-Ölfirmen machten “unrichtige Behauptungen” über Kosten fossilen Wasserstoffs

Chris Jackson, Vorsitzender der UK Hydrogen & Fuel Cell Association (UK HFCA) glaubt, dass die Unternehmen “nicht nachhaltige” fossile Gasprojekte gefördert haben, um Milliarden an Steuergeldern zu erhalten. So hätten das Londoner Finanzministerium überzeugt, sagte Jackson zur Begründung seines Rücktritts als HFCA-Vorsitzender – laut Guardian im Vorfeld eines Strategiepapiers der Regierung, das Unterstützung für blauen Wasserstoff vorsieht, der aus fossilem Gas gewonnen wird und Kohlenstoffemissionen erzeugt, die via CCS unterirdisch entsorgt werden müssen.

Wasserstoff-Auto im BMBF-Foyer – Foto © Gerhard Hofmann für Solarify

Jackson sagte, er könne nicht länger einen Industrieverband leiten, in dem auch Ölfirmen vertreten sind, die blaue Wasserstoffprojekte unterstützen, da diese Systeme “nicht nachhaltig” und “überhaupt nicht sinnvoll” seien. Die in dieser Woche angekündigte Strategie der Regierung für den Sektor wurde von Umweltgruppen kritisiert, weil sie einen zweigleisigen Ansatz verfolge, bei dem blauer Wasserstoff und grüner Wasserstoff gleich gewichtet würden. Bei der Produktion des blauen Wasserstoffs würden in der Regel 10-15 % der Treibhausgasemissionen nicht erfasst, die sich bei steigender Produktion anhäufen würden.

Weil aber beide Arten von Wasserstoff in der Herstellung wesentlich teurer als herkömmliche Kraftstoffe sind, schlägt die Regierung Subventionen vor. Sie hat eine Konsultation eingeleitet, um die Differenz zwischen dem Preis, zu dem die Hersteller Wasserstoff verkaufen können, und den Herstellungskosten zu finanzieren – ähnlich dem zur Senkung der Kosten für Offshore-Windenergie eingesetzten System. “Dem Finanzministerium wurde gesagt, dass blauer Wasserstoff billig ist und der Wirtschaft Millionen Tonnen Kohlenstoffemissionen erspart, und das ist alles, was sie hören wollen”, sagte Jackson.

->Quelle und vollständiger Artikel: theguardian.com/oil-firms-made-false-claims-on-blue-hydrogen-costs-says-ex-lobby-boss