Neue Generation Biodiesel aus Essensabfällen angekündigt

Student entwickelt Katalysator für Biokraftstoffproduktion

Gleb Zirnik, Student des dritten Jahres der Fakultät für Chemie der staatlichen Universität des Südural ( SUSU) und Gewinner des Wettbewerb für Studentenarbeiten (UMNIK), entwickelt einen grundlegend neuen Katalysator, der billigen Biokraftstoff für Dieselmotoren aus Lebensmittelabfällen produzieren soll. Er präsentierte jüngst ein Projekt zur Umwandlung von gebrauchten Lebensmittelrohstoffen zu Kraftstoff. weiterlesen…

Der UCO-Betrug – Fossile haben Verkehrssektor weiterhin fest im Griff

Neue Daten aus Brüssel: Fossile haben Verkehrssektor weiterhin fest im Griff – von B.R.Ahlers

Fossile Energieträger liegen auf der Straße mit 94 % nach wie vor weit in Führung – der Rest sind Biokraftstoffe mit 5,6 Prozent und Erneuerbarer Strom mit 0,4 Prozent. Drei Viertel des zusätzlichen Energiebedarfs in diesem Zeitraum wurden durch fossile Kraftstoffe gedeckt. 98 Prozent des Wachstums bei den Erneuerbaren Energien waren Biokraftstoffe. Der Betrug mit Rapsöl und UCO (Speisefett-Sprit) geht weiter. weiterlesen…

Sprit aus Stiel und Stängel

Statt „Gruß aus der fernen Erdgeschichte“

Biokraftstoffe der zweiten Generation könnten den Teller-Tank-Konflikt lösen. Denn für diese werden nicht eigens Energiepflanzen auf Ackerflächen angebaut, die dann nicht mehr für die Nahrungsmittelproduktion zur Verfügung stehen. Weltweit arbeiten Forschende, darunter auch Ferdi Schüth, Direktor am Max-Planck-Institut für Kohlenforschung, und , daran, sie wirtschaftlich konkurrenzfähig zu machen – und emissionsärmer. Das schreibt Ralph Diermann am 12.03.2020 auf der Internetseite der Max-Planck-Gesellschaft. weiterlesen…

Welt-Rapsproduktion deckt trotz Dürre Nachfrage ab

3% Rückgang – globale Aktien vor Rekordhoch

Der International Grain Council (IGC) geht am 03.07.2017 in seinem aktuellen globalen Ausblick auf das Rapsangebot (Global Rapeseed Supply Outlook) für 2019/20 von einem deutlichen Rückgang der Weltproduktion von 69,8 Millionen Tonnen aus. Gleichzeitig wird erwartet, dass die globalen Aktien auf ein Rekordhoch steigen werden. Die Ernte werde um 3 Prozent unter dem Vorjahresniveau liegen. Das meldet die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. (UFOP) in einer Medienmitteilung (Grafik der Woche 29/2019). weiterlesen…

20. Mai: Weltbienentag 2019

Anbau von Bioenergie-Pflanzen gut für Bienen

Bienen sind für die Entwicklung der meisten Blütenpflanzen vor allem als Bestäuber und damit für die Ernährung der Menschheit von essentieller Bedeutung. Um diese Rolle sowohl öffentlich als auch politisch zu verankern, hat die Generalversammlung der Vereinten Nationen 2018 den 20. Mai als jährlichen „World Bee Day“ ausgerufen, der in diesem Jahr zum zweiten Mal begangen wird. Damit unterstreicht die Weltgemeinschaft auch die Sorge über den Rückgang der weltweiten Bienenpopulation und die Bedeutung des dringend benötigten Schutzes der Tiere. weiterlesen…

Diesel aus Schweinejauche

Flüssiger Bioabfall als Rohstoff für erneuerbaren Kraftstoff

Von einem Schritt in Richtung Herstellung erneuerbarer Motorkraftstoffe, die mit der bestehenden Dieselkraftstoff-Infrastruktur kompatibel sind, berichten Forscher an der Universität von Illinois, Champaign, in der Zeitschrift Nature Sustainability, nämlich dass sie flüssige Bioabfälle, wie Schweinejauche und Speisereste, in Treibstoff umwandeln können, der mit Diesel vermischt werden kann und der das gleiche Verbrennungswirkungs- und Emissionsprofil wie Diesel hat – schreibt Diana Yates am 04.12.2018 im Pressedienst der University of Illinois. weiterlesen…

NABU: Palmöl-Diesel zerstört einzigartige Lebensräume

Tschimpke: Bundesregierung muss sich gegen die Verwendung von Palmöl im Bio-Diesel einsetzen

76 Prozent der Deutschen wissen nicht, dass Bio-Diesel Palmöl enthält. Das zeigt eine Umfrage, die der NABU zusammen mit anderen Verbänden in der Initiative #NotInMyTank in Auftrag gegeben hat. Demnach wollen 64 Prozent der Befragten, dass Bio-Diesel künftig kein Palmöl mehr beigemischt wird. Diese Zahlen sind Ergebnisse der repräsentativen Umfrage zum Palmölkonsum in neun EU-Ländern. Die Umfrage zeigt, dass eine breite Mehrheit in der Bevölkerung damit einverstanden ist, dass die Verwendung von Palmöl in Bio-Dieselkraftstoff beendet werden soll. Die EU-Kommission muss nun bis zum 01.02.2019 einen Gesetzentwurf vorlegen, der die schrittweise Beseitigung von schädlichen Bio-Kraftstoffen so wie Palmöl in Bio-Dieselkraftstoffen festlegt. weiterlesen…