Neue Technologie zur Umwandlung von CO2 in hochwertige Produkte

HYCO1 bietet CO2-Verwertungslösungen für große CO2-Emittenten an

Der Carbontech-Innovator HYCO1 hat eine proprietäre Katalysator- und Prozesstechnologie entwickelt, die es Industrieunternehmen ermöglicht, schädliche CO2-Abfälle in hochwertige, nachhaltige Produkte umzuwandeln. CO2-Emissionen können schnell und ohne Vorlaufkosten drastisch reduziert werden. HYCO1 ist in der Lage, diese Emissionen in hochreine Gase umzuwandeln, die für eine umweltfreundliche chemische Produktion gefragt sind. Worin genau die neue Katalysator-Technologie besteht, wurde nicht gesagt – nur die Produkte aufgezählt. Eigenen Angaben vom 16.08.2021 zufolge ist HYCO1 „das einzige Carbontech-Unternehmen, das CO2-Emissionen im industriellen Maßstab kostengünstig an der Quelle auffängt und in hochwertige, nachhaltige Produkte umwandelt“. weiterlesen…

Härtetest bestanden

Neues Niedrig-PH-System recycelt mehr Kohlenstoff in wertvolle Produkte

Forscher der Fakultät für Ingenieurwesen an der Universität Toronto („U of T Engineering“) haben ein verbessertes elektrochemisches System entwickelt, das den Einsatz von abgeschiedenem CO2 aufwertet, indem es mehr davon in wertvolle Produkte umwandelt als je zuvor, schreibt Tyler Irving am 03.06.2021 auf der U of T Engineering News-Seite. Die IEA hat CCS und CCU zwar für geeignet gehalten, um die globale Erwärmung bis 2050 auf 1,5 C zu begrenzen. Doch die Abscheidung von Kohlenstoff hat derzeit kaum wirtschaftlichen Wert; das verringert den Anreiz für Unternehmen, in diese Technologie zu investieren. weiterlesen…

Neue Erkenntnisse über molekulare Katalysatoren auf Rutheniumbasis

Nachhaltige chemische Umwandlung

Wissenschaftler der Abteilung Molekulare Katalyse unter Prof. Walter Leitner vom Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion (CEC) in Zusammenarbeit mit Kollegen vom Max-Planck-Institut für Kohlenforschung (beide in Mülheim an der Ruhr) haben erforscht, wie molekulare Katalysatoren auf Rutheniumbasis mit CO2 zu nützlichen Chemikalien, wie z.B. Ameisensäure, reagieren. Die Ergebnisse wurden in der Zeitschrift ACS Catalysis veröffentlicht. weiterlesen…