Ausstieg aus der Kohleförderung naht


Schicht im Schacht

Die Steinkohleförderung in Deutschland steht kurz vor ihrem Ende. Am 17.08.2018 lief die letzte Förderschicht auf der Zeche Ibbenbüren im Münsterland. Die einzige noch arbeitende Zeche – Prosper-Haniel in Bottrop im Ruhrgebiet – wird zum Jahresende stillgelegt. Nach mehr alsr zweihundert Jahren wird der deutsche industrielle Steinkohle-Bergbau dann endgültig Vergangenheit sein. Ein Überblick aus den Energie-Perspektiven des Max-Planck-Instituts für Plasmaphysik, Garching. weiterlesen…

Noch 330 Jahre Tagebaufolgen


Streit um Rückstellungen – RWE Power AG mit Gutachten

Die RWE AG hat der für Bergbau und Energie in NRW zuständigen Bezirksregierung Arnsberg drei externe Gutachten zu den Rückstellungen für die Langzeitfolgen des Braunkohlenbergbaus im Rheinischen Revier vorgelegt. Darin steht, dass die durch Tagebaue im Bereich der Wasserwirtschaft verursachten Schäden, wie trocken gefallene Feuchtgebiete, verunreinigte Trinkwasservorräte oder abgesunkene Grundwasserspiegel, noch bis 2350 zu spüren sein werden. Die Rücklagen von RWE dafür werden angezweifelt. weiterlesen…