BASF erweitert Fabrik im Spreewald

Spatenstich für Anlage zur Produktion von Kathodenmaterialien in Schwarzheide

Nicht nur “Grünheide” – auch “Schwarzheide” – die BASF hat einer Medienmitteilung vom 13.11.2020 zufolge den ersten Spatenstich für ihre neue Produktionsanlage für Kathodenmaterialien in Schwarzheide im Landkreis Oberspreewald-Lausitz im Süden des Landes Brandenburg vorgenommen. Die neue Anlage ist Teil des mehrstufigen BASF-Investitionsplans auf dem europäischen Markt für Batteriematerialien. Sie wird Vorprodukte aus der bereits angekündigten BASF-Anlage in Harjavalta, Finnland, verwenden. Die Bauarbeiten in Schwarzheide haben bereits im August begonnen, der Betrieb soll 2022 aufgenommen werden. weiterlesen…

Elektroden schneller trocknen – Batterien kostengünstiger herstellen

KIT-Projekt EPIC zielt auf energetische, ökonomische und ökologische Optimierung der Produktion

Mit dem Ausbau der Elektromobilität steigt die Nachfrage nach geeigneten Batterien. Hochwertige Elektroden für Lithium-Ionen-Batterien schneller und energieeffizienter zu trocknen und damit kostengünstiger herzustellen – darauf zielt das am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) koordinierte neue Projekt EPIC. Ein innovatives Trocknungsmanagement in der Elektrodenherstellung senkt die Kosten der Batterieproduktion, verbessert die Umweltbilanz und stärkt den Standort Deutschland. Das Bundesforschungsministerium fördert EPIC mit drei Millionen Euro. weiterlesen…