Novelle des Kreislaufwirtschaftsgesetzes passiert Bundesrat

Neue Instrumente im Einsatz gegen Vermüllung und Ressourcenverschwendung: Weniger Abfall – mehr Recycling

Der Bundesrat hat am 09.10.2020 die Umsetzung der neuen EU-Abfallrahmenrichtlinie in deutsches Recht gebilligt, die der Bundestag am 17.09.2020 beschlossen hatte. Ziel ist es, das Kreislaufwirtschaftsgesetz ökologisch weiterzuentwickeln, um das Ressourcenmanagement und die Ressourceneffizienz in Deutschland zu verbessern und vor allem die Abfallvermeidung zu stärken. weiterlesen…

Schritt Richtung Kreislaufwirtschaft: Keine Ressourcen verschwenden

BMU: “Novelle des Kreislaufwirtschaftsgesetzes legt Grundlagen für weniger Abfall und mehr Recycling” – NGO: “viele Fragen offen” – “vertane Chance”

Abfall? Schrottkühlschränke - Foto © Agentur Zukunft für SolarifyDas Bundeskabinett hat einer Medienmitteilung aus dem BMU folgend am 12.02.2020 auf Vorschlag von Umweltministerin Svenja Schulze als Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der EU-Abfallrahmenrichtlinie den Gesetzesentwurf zur Novelle des Kreislaufwirtschaftsgesetzes beschlossen. Die Bundesregierung will damit die Abfallvermeidung verbessern und das Recycling verstärken. Neu ist die sogenannte “Obhutspflicht” bei der Hersteller und Händler in die Verantwortung genommen werden. weiterlesen…